Portlaoise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Port Laoise
Portlaoise
Portlaoise (Irland)
Red pog.svg
Koordinaten 53° 2′ N, 7° 18′ W53.034166666667-7.2936111111111Koordinaten: 53° 2′ N, 7° 18′ W
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Irland

Provinz

Leinster
Grafschaft Laois
Höhe 139 m
Einwohner 18.270 (2011)
Portlaoise Main Street 2010 09 01.jpg

Port Laoise (sprich: [pɔrtˈliːʃə], früher Maryborough, englisch auch Portlaoise, ältere irische Schreibweise Port Laoighise, dt. „Das Fort von Laois“) ist der im Südosten gelegene Verwaltungssitz des County Laois in der Republik Irland. Sie zählte im Jahr 2011 18.270 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt wurde von Queen Mary 1556 als „The Fort of Maryborough“ gegründet und anlässlich der irischen Unabhängigkeit 1922 in Port Laoise umbenannt.

Die Stadt[Bearbeiten]

Die Stadt stellt das wirtschaftliche Zentrum der irischen Midlands dar. In ihr befinden sich sowohl das Hochsicherheitsgefängnis Portlaoise Jail, in dem die Mehrheit der paramilitärischen Häftlinge inhaftiert sind, als auch das Midlands Prison. Beide Einrichtungen zählen zu den größten Arbeitgebern in der näheren Umgebung.

Verkehrssituation[Bearbeiten]

Bahnhof von Portlaoise

Port Laoise liegt an einem Hauptverkehrsknotenpunkt des irischen Verkehrsnetzes. Die kürzliche Erbauung der Autobahn M7, welche an der Stadt vorbeiführt, hat das Verkehrsaufkommen in der Stadt selbst verringert. Die Stadt verfügt über einen Bahnhof, von dem aus Züge nach Dublin und Cork verkehren.

Umgebung[Bearbeiten]

Ganz in der Nähe der Stadt liegt der Rock of Dunamase, eine alte keltische Festung. Des Weiteren befinden sich Emo Court, ein im 18. Jahrhundert von James Gandon gebautes Ferienhaus, das Ballyfin House, heute eine Privatschule, und Mountmellick in der Umgebung von Portlaoise.

Politik[Bearbeiten]

Rotimi Adebari wurde am 27. Juni 2007 zum Bürgermeister von Port Laoise gewählt. Er stammt aus Nigeria, von dort musste er aus religiösen Gründen fliehen. Er fand im Jahre 2000 Asyl in Irland. 2004 wurde er als Unabhängiger in den Stadtrat gewählt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Portlaoise – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien