Portsoy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Portsoy
Portsoy (Schottland)
Portsoy
Portsoy

57.682222222222-2.6930555555556Koordinaten: 57° 41′ N, 2° 42′ W

Basisdaten
Landesteil Scotland
Unitary authority Aberdeenshire
Bevölkerung 1734 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town BANFF
Postleitzahlen­abschnitt AB45
Vorwahl 01261
Britisches Parlament Banff and Buchan
Schottisches Parlament Banffshire and Buchan Coast

Portsoy (gälisch: Port Saoidh[1]) ist ein Dorf in der schottischen Unitary Authority Aberdeenshire in der traditionellen Grafschaft Banffshire. Es liegt etwa 10 km westlich von Banff und 15 km östlich von Buckie am Moray Firth.[2] Im Jahre 2001 verzeichnete Portsoy 1734 Einwohner[3].

Hafenanlagen wurden errichtet, um den lokalen Portsoy-Marmor zu verschiffen. Bei diesem handelt es sich jedoch nicht um Marmor, sondern ein Mineral aus der Serpentingruppe, das unter anderem Ludwig XIV. nach Frankreich importieren und in Schloss Versailles verbauen ließ. Zwischen 1825–1828 wurde ein neuer Hafen errichtet, der jedoch in einem Januarsturm im Jahre 1839 zerstört wurde. 1884 wurde er instand gesetzt, um Raum für die florierende Heringsfischerei zu schaffen.[2] Portsoy ist außerdem Standort der 1875 gegründeten Whiskybrennerei Glenglassaugh und liegt an der Grenze der bedeutenden Whiskyregion Speyside.[4] Die Brennerei hat eine Produktion von 1.100.000 Litern Whisky jährlich.

Die A98, die Fraserburgh mit Fochabers verbindet, durchquert Portsoy und schließt es an das Fernstraßennetz an. Ein Anschluss an das Eisenbahnnetz bestand seit dem Jahre 1859[2], der Bahnhof wurde jedoch aufgelassen.

Nahe dem Ort befindet sich das Findlater Castle aus dem Jahre 1455.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Portsoy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis gälischer Ausdrücke
  2. a b c Eintrag im Gazetteer for Scotland
  3. Statistische Daten
  4. Eintrag zur Glenglassaugh-Brennerei bei maltmadness.com