Postmeister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Postmeister (Begriffsklärung) aufgeführt.
Anselm Franz von Thurn und Taxis in der Galauniform eines Kaiserlichen Postmeisters, 18. Jahrhundert
Samuel Maurenbrecher
(1648–1690), Herzoglich Jülisch-Bergisch privilegierter Postmeister zu Düsseldorf

Als Postmeister wurden in der frühen Postgeschichte die Postorganisatoren und Kuriermeister, wie Franz von Taxis, bezeichnet. Nach dem Postvertrag vom 1. März 1501 zwischen dem burgundischen Herzog Philipp dem Schönen und Franz von Taxis galt dieser als Hauptpostmeister der Burgundischen Niederlande (capitaine et maistre de nos postes). Später wurde der Begriff verallgemeinert, sodass auch die Leiter von untergeordneten Poststationen im Volksmund als Postmeister bezeichnet wurden.

Im Sprachgebrauch der von den (Thurn und) Taxis betriebenen Habsburger Post und Kaiserlichen Reichspost blieb es bei Posthaltern und übergeordneten Postverwaltern. Nur Postamtsleiter der im späten 17. Jahrhundert konkurrierenden Landespostanstalten wurden als „Postmeister“ bezeichnet. Diese Postmeister wurden durch landesherrliches Privileg mit dem Postbetrieb (Postwagen zum Personentransport, Paket- und Brieftransport) beauftragt. Oft war das Privileg vererbbar. Aus den Zusammenschlüssen der verschiedenen Postunternehmen entstand im 19. Jahrhundert die moderne Post.

Bedeutungswandel im modernen Sprachgebrauch[Bearbeiten]

Der „Postmeister“ ist der verantwortliche Beamte oder Offizier, der für die Zustellung und den Transport von Briefen und anderen postalischen Nachrichten zuständig ist. Zumeist untersteht dem Postmeister eine eigene Dienststelle, zu der mehrere Briefzusteller gehören. Mit dem Einzug moderner Technik in das Postwesen gab es dann auch sogenannte Schiffspostmeister oder Flugschiffspostmeister.

Der erste deutsche Flugschiffspostmeister war der Navigationsoffizier Wilhelm Niemann auf dem Flugschiff Dornier Do X.

In der EDV versteht man unter einem „Postmeister“ (engl. Postmaster) die Person, die für die Serverdienste zur Nachrichtenzustellung verantwortlich ist.

Literarische Adaptionen[Bearbeiten]

Puschkin schrieb eine Novelle Der Postmeister, die frei nach dem Original mit Heinrich George in der Titelrolle verfilmt wurde.

Siehe auch[Bearbeiten]

Maurenbrecher

Literatur[Bearbeiten]

  • Wolfgang Behringer: Thurn und Taxis, München 1990.
  • Martin Dallmeier: Quellen zur Geschichte des europäischen Postwesens, Band 1 und 2, Kallmünz 1977.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Postmasters – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien