Potcheen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Potcheen (auch Poteen, irisch Poitín [ˈpˠocʲiːn], deutsch Mondschein) ist ein in Irland verbreiteter Schnaps aus Gerste. Der Name leitet sich ab von pot (Topf) und weist darauf hin, dass er traditionell (illegal) in kleinen Töpfen destilliert wird. Einzelne Marken können bis zu 90 Vol.-% Alkohol enthalten. Die private Herstellung wurde 1760 verboten, aber als legendärer Schwarzbrand hielt der Schnaps Einzug in die irische Folkmusik.

Der erste Spielfilm, der 1979 komplett in irischer Sprache gedreht wurde, hatte den Titel Poitín und handelt von den Abenteuern eines Schwarzbrenners in Connemara.

Literatur[Bearbeiten]

  • John McGuffin: In Praise of Poteen. Appletree Press, Belfast 1978, ISBN 0-904651-36-3 (deutsch: Zum Lobe des Poitín. Geschichten aus der irischen Schwarzbrennerei. Edition Nautilus, Hamburg 1996, ISBN 3-89401-255-2).
  • Sinéad Sturgeon: The Politics of Poitín. Maria Edgeworth, William Carleton, and the Battle for the Spirit of Ireland. In: Irish Studies Review. Volume 14, Issue 4, 2006, ISSN 1469-9303, S. 431–445.

Weblinks[Bearbeiten]