Poul-Henning Kamp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Poul-Henning Kamp (phk) mit Tux und Beastie

Poul-Henning Kamp (* 20. Januar 1966, Dänemark) ist ein selbstständiger Softwareentwickler, bekannt für seine Arbeiten an zahlreichen Open-Source-Projekten. Zurzeit wohnt er in Slagelse in Dänemark.

Beiträge zum FreeBSD-Projekt[Bearbeiten]

Poul-Henning Kamp ist fast seit den Anfängen des Projekts Mitentwickler an FreeBSD und dort unter dem Kürzel phk bekannt.[1] Er ist verantwortlich für den stark verbreiteten MD5-Hashing-Algorithmus,[2][3] sowie einen großen Teil an System-Code, wie der GEOM-Speicherschicht für FreeBSD, dem GEOM Based Disk Encryption System (GDBE) für FreeBSD, einem System zur Verschlüsselung von Festplatten, Teile der Implementierung des UFS2-Dateisystems, FreeBSD Jails, der malloc-Bibliothek und der NTP-Implementierung.

Varnish[Bearbeiten]

Poul-Henning Kamp ist außerdem führender Architekt und Entwickler des Varnish-Projekts, einem Cache-Server für Webseiten.

Auseinandersetzungen mit IT-Firmen[Bearbeiten]

In einer Auseinandersetzung mit der Firma D-Link beschuldigte Poul-Henning Kamp diese des NTP-Vandalismuses, da D-Link die IP-Adresse seiner NTP-Server fest in ihre Router eingetragen hatten.[4][5] Die Auseinandersetzung wurde am 27. April 2006 beigelegt.

2010 trat Poul-Henning Kamp in einen Rechtsstreit mit dem chinesischen Computerproduzenten Lenovo. Er bestand auf der Rückerstattung der Lizenzkosten für das miterworbene Microsoft Windows Vista. Er unterlag im Rechtsstreit, obwohl die Lizenz eine Rückerstattung für den Fall, dass der Lizenz nicht zugestimmt wird, vorsieht.[6]

Sonstiges[Bearbeiten]

In einer Mail von Poul-Henning[7] wurde zum ersten Mal der Begriff bikeshed colour (Farbe des Fahrradschuppens) geprägt, mit dem umstrittene, aber bedeutungslose technische Debatten über Trivialitäten in Open-Source-Projekten charakterisiert werden. Dieser Begriff wird unter anderem im Umfeld von FreeBSD, Perl und Subversion genutzt.

Poul-Henning Kamp ist bekannt dafür, dass er die Beerware Lizenz der GNU GPL vorzieht.[8]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Poul-Henning Kamp hat über die Jahre zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften wie Communications of the ACM und ACM Queue veröffentlicht. Darüber hinaus schreibt er Artikel auf mehreren Blogs in englischer und dänischer Sprache. Häufig behandelte Themen sind Berechnungen und Zeitkontrolle.

Eine Auswahl von Veröffentlichungen:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. List of FreeBSD committers of src. 6. März 2014, abgerufen am 18. März 2014 (englisch).
  2. PHKs Bikeshed, MD5crypt Is No longer safe. Abgerufen am 13. März 2013 (englisch).
  3. Jeff Norris: Mission-Critical Development with Open Source Software: Lessons Learned. In: IEEE Computer Society (Hrsg.): IEEE Software. 21, Nr. 1, 2004, S. 42–49. doi:10.1109/MS.2004.1259211. Abgerufen am 13. März 2013.
  4. D-Link Firmware Abuses Open NTP Servers. Abgerufen am 16. März 2014 (englisch).
  5. Poul-Henning Kamp: Open Letter to D-Link about their NTP vandalism. Abgerufen am 16. März 2014 (englisch).
  6. Google Übersetzung von "Kamp mod Microsoftskatten". Abgerufen am 15. März 2014 (englisch).
  7. Why Should I Care What Color the Bikeshed Is? Abgerufen am 16. März 2014 (englisch).
  8. Poul-Henning Kamp. Abgerufen am 10. Januar 2013 (englisch).