Povilas Vasiliauskas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Povilas Vasiliauskas (* 29. Januar 1953 in Litauen) ist ein litauischer Jurist und Politiker, ehemaliger Bürgermeister von Klaipėda.

Leben[Bearbeiten]

Von 1980 bis 1989 war er Stellvertreter des Staatsanwalts der Stadt Klaipėda. Von 1990 bis 1992 war er Bürgermeister von Klaipėda. Februar 1992 trat er mit dem Vorstand wegen der Auseinandersetzungen mit dem Stadtrat vom Amt zurück. Von 1992 bis 1998 und 1990 war er Rechtsanwalt. Von 2003 bis 2007 war er Mitglied im Stadtrat Klaipėda, Vorsitzende des Ausschusses für Strategische Entwicklung. Ab 2000 war Povilas Vasiliauskas Vorstandsvorsitzende des Verwaltungsunternehmens der Freien Wirtschaftszone Klaipėda.[1]

Seit 2003 ist er Mitglied der Partei Liberalų ir centro sąjunga.

Quelle[Bearbeiten]

  1. CV