Power Distribution Unit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
PDU für den Einbau in 19-Zoll-Racks

Eine Power Distribution Unit (englisch für: Stomverteilereinheit), abgekürzt PDU, ist eine bestimmte Art von Mehrfachsteckdosenleiste, welche insbesondere in Rechenzentren zum Einsatz kommt und dort zumeist in 19-Zoll-Racks oder an an der Rückseite der Racks eingebaut wird.

Eigenschaften[Bearbeiten]

In ihrer Grundform umfasst eine PDU lediglich mehrere Stromversorgungssteckdosen an welchen die verschiedene Verbraucher, z.B. Server oder Switches, angeschlossen werden können, womit sie sich von gewöhnlichen Mehrfachsteckdosenleisten nur durch ihre besondere 19"-Bauform und ggf. Steckdosenart unterscheidet.

Darüber hinaus bieten einige Modelle jedoch diverse zusätzliche Funktionen, wie z.B. einen Überspannungsschutz, wie er auch bei höherwertigen Mehrfachsteckdosen eingesetzt wird, oder die Fernsteuerbarkeit der einzelnen Steckdosen.

Über eine solche Fernsteuerbarkeit können beispielsweise einzelne Verbraucher bedarfsgerecht direkt aus- und eingeschaltet werden, Zeitsteuerungen oder auch andere Schaltabfolgen wie eine Watchdog-Funktion realisiert werden. Darüber hinaus können diverse Informationen und Messwerte abgerufen werden, wie z.B. der elektrische Energieverbrauch pro einzelner Steckdose. Manche Modelle liefern zusätzliche Messwerte über die Temperatur und Feuchtigkeit im Rack, oder die Möglichkeit eine Webcam anzuschließen, um die Räumlichkeiten zu überwachen. Ferner kann eine Kostenauswertung auf die einzelnen Verbraucher realisiert werden, um die Ermittlung der Energiekosten für den Betrieb der an den einzelnen Anschlüsse angeschlossenen Geräte zu vereinfachen. Zusätzlich können Alarmfunktionen via SNMP oder E-Mail eingestellt werden, die automatisch bei Schwellenwertüberschreitungen Nachrichten absetzen. Eine solche Fernsteuerbarkeit erfolgt in Form einer Out of band-Administration je nach Gerät beispielsweise via Modbus, oder via Internet Protocol (IP) in Kombination mit SNMP bzw. HTTP.

Für den Anschluss der elektrischen Verbraucher kommen in der Regel Gerätestecker nach der Norm IEC-60320 (C13 und C19) für einphasige Netzspannung zum Einsatz, bzw. länderspezifische Steckdosen, wie z.B. Schukosteckdosen in Deutschland und weiten Teilen Europas, oder NEMA 5 im US-amerikanischen Raum.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Energieeffizienz im Rechenzentrum. Ein Leitfaden zur Planung, zur Modernisierung und zum Betrieb von Rechenzentren. In: Schriftenreihe Umwelt & Energie, Band 2. Bitkom, abgerufen am 6. Mai 2012 (pdf; 1,3 MB).