Powiat Bartoszycki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Powiat Bartoszycki
Wappen des Powiat Bartoszycki Karte des Powiat Bartoszycki
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Kreisstadt: Bartoszyce
Fläche: 1308,54 km²
Einwohner: 60.275 (30. Juni 2009[1])
Verstädterungsgrad: 56,21 %
Kfz-Kennzeichen: NBA
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: 2
Stadt- und Landgemeinden: 2
Landgemeinden: 2
Starostei (Stand: )
Starost: Jerzy Frątczak
Adresse: ul. Grota Roweckiego 1
11-200 Bartoszyce
Webpräsenz: www.powiatbartoszyce.republika.pl

Der Powiat Bartoszycki ist ein Powiat in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren. Er liegt im nördlichen Teil der Provinz, wo er von den Landkreisen Braniewo, Lidzbark, Olsztyn und Kętrzyn umschlossen wird, während im Norden die Staatsgrenze zum russischen Oblast Kaliningrad verläuft.

Die Einrichtung der polnisch-russischen Grenze quer durch das ehemalige Ostpreußen im Jahre 1945 teilte die ehemaligen Landkreise Bartenstein und Preußisch Eylau. In Górowo Iławeckie (ehemals Landsberg in Ostpreußen) wurde 1945 ein polnischer Landkreis eingerichtet, der den südlichen Teil des ehemaligen Landkreises Preußisch Eylau verwaltete. Dieser Landkreis wurde 1960 aufgelöst und mit Bartoszyce zu einem gemeinsamen Kreis vereinigt.

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Landkreis umfasst sechs Gemeinden, die in Stadtgemeinden, Landgemeinden und Stadt-/Landgemeinden unterschieden werden:

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Główny Urząd Statystyczny, „LUDNOŚĆ - STAN I STRUKTURA W PRZEKROJU TERYTORIALNYM“, Stand vom 30. Juni 2009

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Powiat Bartoszycki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien