Powiat Makowski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Powiat Makowski
Wappen des Powiat Makowski Lage des Powiats
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Masowien
Kreisstadt: Maków Mazowiecki
Fläche: 1064,56 km²
Einwohner: 46.005 (30. Juni 2010[1])
Verstädterungsgrad: 27,14 %
Kfz-Kennzeichen: WMA
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: 1
Stadt- und Landgemeinden: 1
Landgemeinden: 8
Starostei (Stand: )
Starost: Zbigniew Deptuła
Adresse: Rynek 1
06-200 Maków Mazowiecki
Webpräsenz: www.powiat-makowski.pl

Der Powiat Makowski ist ein Landkreis in der polnischen Woiwodschaft Masowien. Der Kreis hat eine Fläche von 1064,56 km² auf denen 46.982 Einwohner leben. Die Bevölkerungsdichte beträgt 44 Einwohner auf 1 km² (2004).

Geschichte[Bearbeiten]

In der Zwischenkriegszeit von 1919 bis 1939 war das Powiat Makowski Teil der Woiwodschaft Warschau. Von 1939 bis 1945 war das Kreisgebiet als Landkreis Mackeim Teil des neuen Regierungsbezirkes Zichenau der Provinz Ostpreußen.

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Powiat umfasst zehn Gemeinden, davon eine Stadtgemeinde, eine Stadt- und Landgemeinde und acht Landgemeinden.

Stadtgemeinde[Bearbeiten]

Stadt- und Landgemeinde[Bearbeiten]

Landgemeinden[Bearbeiten]

Städte[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Główny Urząd Statystyczny, „LUDNOŚĆ – STAN I STRUKTURA W PRZEKROJU TERYTORIALNYM“, Stand vom 30. Juni 2010 (WebCite)