Powiat Nowosądecki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Powiat Nowosądecki
Wappen des Powiat Nowosądecki Lage des Powiat in Kleinpolen
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kleinpolen
Kreisstadt: Nowy Sącz
Fläche: 1550,24 km²
Einwohner: 200.590 (30. Juni 2008[1])
Verstädterungsgrad: 19,01 %
Telefonvorwahl: (+48) 18
Kfz-Kennzeichen: KNS
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: 1
Stadt- und Landgemeinden: 4
Landgemeinden: 11
Starostei (Stand: 2007)
Starost: Jan Golonka
Adresse: ul. Jagiellońska 33
33-300 Nowy Sącz
Webpräsenz: www.sacz.pl

Der Powiat Nowosądecki ist ein Powiat (Landkreis) im südöstlichen Teil der polnischen Woiwodschaft Kleinpolen. Er wird von den Kreisen Nowy Targ, Limanowa, Brzesko, Tarnów sowie Gorlice umschlossen und grenzt im Süden an die Slowakei. Die höchste Erhebung des Powiats ist der Berg Radziejowa mit 1262 m n.p.m. Höhe.

Der Kreis umschließt die Kreisstadt Nowy Sącz, die ihm aber selbst nicht angehört. Sie bildet einen eigenständigen Stadtkreis.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung: Das gespaltene Wappen ist vorn fünfmal in Rot und Gold geteilt und hat hinten in Rot drei Reihen mit je drei goldenen sechszackigen Sternen.

Gemeinden[Bearbeiten]

Der Landkreis umfasst 16 Gemeinden, davon eine Stadtgemeinde (gmina miejska), vier Stadt- und Landgemeinden (gmina miejsko-wiejska) sowie elf Landgemeinden (gmina wiejska). Dabei besitzen die Orte Grybów, Krynica, Muszyna, Piwniczna Zdrój und Stary Sącz das Stadtrecht.

Die Gemeinden von Nowy Sącz

Stadtgemeinden[Bearbeiten]

Stadt- und Landgemeinden[Bearbeiten]

Landgemeinden[Bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nowy Sącz County – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Główny Urząd Statystyczny, „LUDNOŚĆ - STAN I STRUKTURA W PRZEKROJU TERYTORIALNYM“, Stand vom 30. Juni 2008 (WebCite)