Powiat Ostródzki

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Powiat Ostródzki
Wappen des Powiat Ostródzki Ostroda County Warmia Masuria.png
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Kreisstadt: Ostróda
Fläche: 1764,89 km²
Einwohner: 104.572 (30. Juni 2009[1])
Verstädterungsgrad: 50,3 %
Telefonvorwahl: (+48) 89
Kfz-Kennzeichen: NOS
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: 1
Stadt- und Landgemeinden: 3
Landgemeinden: 5
Starostei (Stand: 2012)
Starost: Włodzimierz Michał Brodiuk
Adresse: ul. Jana III Sobieskiego 5
14-100 Ostróda
Webpräsenz: www.powiat-ostrodzki.pl

Der Powiat Ostródzki ist ein Landkreis in der polnischen Woiwodschaft Ermland-Masuren mit der Kreisstadt Ostróda. Der Kreis hat eine Fläche von 1764,89 km², auf denen ca. 105.000 Einwohner leben.

Das Kreisgebiet umfasst große Teile der ehemaligen deutschen Landkreise Mohrungen und Osterode, die bis 1945 zur preußischen Provinz Ostpreußen gehörten.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Der Powiat Ostrodzki umfasst eine Stadtgemeinde, drei Stadt- und Landgemeinden, deren gleichnamige Hauptorte das Stadtrecht besitzen, sowie fünf Landgemeinden:

Einwohnerzahlen vom 31. Dez. 2006

Stadtgemeinde[Bearbeiten]

  • Ostróda (Osterode in Ostpr.) – 33.405 Einwohner

Stadt und Landgemeinden[Bearbeiten]

  • Miłakowo (Liebstadt) – 5.751 Einwohner
  • Miłomłyn (Liebemühl) – 4.991 Einwohner
  • Morąg (Mohrungen) – 24.725 Einwohner

Landgemeinden[Bearbeiten]


Gemeinden des Powiats

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Główny Urząd Statystyczny „LUDNOŚĆ - STAN I STRUKTURA W PRZEKROJU TERYTORIALNYM“, Stand vom 30. Juni 2009 (WebCite)