Pozzallo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pozzallo
Kein Wappen vorhanden.
Pozzallo (Italien)
Pozzallo
Staat: Italien
Region: Sizilien
Provinz: Ragusa (RG)
Lokale Bezeichnung: (U) Puzzaddu
Koordinaten: 36° 44′ N, 14° 51′ O36.73333333333314.8520Koordinaten: 36° 44′ 0″ N, 14° 51′ 0″ O
Höhe: 20 m s.l.m.
Fläche: 14,94 km²
Einwohner: 19.571 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.310 Einw./km²
Stadtviertel Pozzallo
Angrenzende Gemeinden Ispica, Modica
Postleitzahl: 97016
Vorwahl: 0932
ISTAT-Nummer: 088008
Volksbezeichnung: Pozzallesi
Schutzpatron: San Giovanni Battista
Website: Pozzallo

Pozzallo ist eine Stadt in der Provinz Ragusa in der Region Sizilien in Italien mit 19.571 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Lage und Daten[Bearbeiten]

Pozzallo liegt 30 km südöstlich von Ragusa direkt an der Küste des Mittelmeers. Es ist die einzige Gemeinde in der Provinz Ragusa, die am Meer liegt. Die Einwohner leben von Landwirtschaft (Johannisbrot und Gemüse), Industrie, Fischerei und Schifffahrt.

Die Nachbargemeinden sind Ispica und Modica.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Fischerdorf entwickelte sich um einen Turm herum zur Stadt. Seit dem 15. Jahrhundert ist sie auf Schiffskarten verzeichnet, der Name bedeutet Brunnen am Meer. Handelsschiffe dockten hier an, um Frischwasser an Bord zu holen. 1829 wurde die Gemeinde selbstständig. Heute ist Pozzallo bekannt wegen den Tausenden von Flüchtlingen aus Nordafrika (Libyen, Tunesien und Ägypten), die hier tot geborgen oder an Land gehen, versorgt werden und Asyl suchen in Europa.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Torre Cabrera, Turm aus dem 15. Jahrhundert mit historischen Gewölben
  • Musso Palast, 1845 erbaut, 1928 im Jugendstil umgestaltet
  • Fischereihafen mit einer vorgelagerten Erdölverladestation
  • Außerhalb der Stadt befinden sich einige Badestrände

Verkehr[Bearbeiten]

Der Bahnhof von Pozzallo an der Bahnstrecke Caltanissetta–Gela–Syrakus ist der südlichste Bahnhof mit Personenverkehr in Italien. Die Fahrzeit nach Ragusa beträgt etwa 1 Stunde, nach Syrakus etwa 1 Stunde und 10 Minuten.

Von Pozzallo fahren Schnellboote nach Malta.

Bilder[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. Sandro Mattioli: Liebe deinen Nächsten. In Pozallo auf Sizilien gehen die Einheimischen an die Beerdigungen der ertrunkenen Flüchtlinge. Manche geben ihr bestes Leintuch für die Toten. Das Magazin N° 46, 15. November 2014, Seiten 28-44