Präfektur Yamaguchi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yamaguchi-ken
山口県
Südkorea Nordkorea Russland China Präfektur Okinawa Präfektur Kagoshima Präfektur Kumamoto Präfektur Miyazaki Kurilen (de-facto Russland - beansprucht von Japan als Teil der Region Hokkaido) Präfektur Kagoshima Präfektur Miyazaki Präfektur Kumamoto Präfektur Saga Präfektur Nagasaki Präfektur Fukuoka Präfektur Ōita Präfektur Yamaguchi Präfektur Hiroshima Präfektur Shimane Präfektur Tottori Präfektur Okayama Präfektur Hyōgo Präfektur Ōsaka Präfektur Kyōto Präfektur Shiga Präfektur Nara Präfektur Wakayama Präfektur Mie Präfektur Aichi Präfektur Fukui Präfektur Gifu Präfektur Ishikawa Präfektur Toyama Präfektur Nagano Präfektur Shizuoka Präfektur Yamanashi Präfektur Kanagawa Präfektur Tokio Präfektur Saitama Präfektur Chiba Präfektur Ibaraki Präfektur Gunma Präfektur Tochigi Präfektur Niigata Präfektur Fukushima Präfektur Yamagata Präfektur Miyagi Präfektur Akita Präfektur Iwate Präfektur Aomori Hokkaidō Präfektur Kagawa Präfektur Ehime Präfektur Kōchi Präfektur TokushimaLage der Präfektur Yamaguchi in Japan
Über dieses Bild
Basisdaten
Verwaltungssitz: Yamaguchi
Region: Chūgoku
Insel: Honshū
Fläche: 6.113,95 km²
Wasseranteil: 2,6 %
Einwohner: 1.411.713
(1. Juli 2014)
Bevölkerungsdichte: 231 Einw. pro km²
Landkreise: 4
Gemeinden: 19
ISO 3166-2: JP-35
Gouverneur: Tsugumasa Muraoka
Website: www.pref.yamaguchi.jp
Symbole
Präfekturflagge:
Flagge der Präfektur Yamaguchi
Präfekturbaum: Japanische Rotkiefer
Präfekturblume: Citrus natsudaidai
Präfekturvogel: Mönchskranich
Präfekturfisch: Kugelfisch
Präfektursäugetier: Cervus nippon centralis
Präfekturlied: Yamguchi-kenmin no uta
(„Lied der Bürger von Yamaguchi“)

Die Präfektur Yamaguchi (jap. 山口県, Yamaguchi-ken) ist eine Präfektur in Japan. Sie liegt in der Region Chūgoku auf der Insel Honshū. Ihr Verwaltungssitz ist Yamaguchi.

Die wichtigste Stadt in der Präfektur Yamaguchi ist nicht ihre kleine Hauptstadt, sondern der Industriehafen Shimonoseki, der durch einen Tunnel, eine Brücke und eine Fährverbindung mit der Insel Kyushu verbunden ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Präfektur Yamaguchi entstand 1871 im Zuge der Abschaffung der Han, der Lehen der Feudalzeit, aus den vormaligen Lehen Chōshū bzw. Yamaguchi, Tokuyama, Iwakuni, Chōfu und Kiyosue, die für kurze Zeit in vier Präfekturen (Yamaguchi, Iwakuni, Toyoura, Kiyosue) reorganisiert und dann fusioniert wurden. Die Präfektur umfasst damit das Gebiet der antiken Provinzen Nagato und Suō. Die Präfekturverwaltung wurde in der heutigen Stadt Yamaguchi eingerichtet.

1889 entstanden bei der Modernisierung der Kommunalordnungen in der Präfektur Yamaguchi eine kreisfreie Stadt (Akamagaseki im heutigen Shimonoseki), vier kreisangehörige Städte (Yanaitsu im heutigen Yanai, Yamaguchi, Hagi und Iwakuni) und über 200 Dorfgemeinden.

Politik[Bearbeiten]

Fraktionen im Präfekturparlament (Stand: 25. Februar 2014)[1]
       
Von 49 Sitzen entfallen auf:
  • LDP: 25
  • LDP Shinseikai (新生会): 8
  • DPJ: 5
  • Kōmeitō: 5
  • KPJ: 2
  • SDP: 1
  • Shinsei Club, Tokoton und Kusa no Ne (je 1): 3

Bei der Gouverneurswahl im Februar 2014 wurde der ehemalige Zentralregierungsbeamte Tsugumasa Muraoka mit LDP-Kōmeitō-Unterstützung zum Nachfolger von Gouverneur Shigetarō Yamamoto gewählt, der aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war.

Im Parlament verteidigte die LDP bei den Wahlen im April 2011 mit 27 der insgesamt 49 Sitze eine absolute Mehrheit. Allerdings verteilen sich die LDP-Abgeordneten zusammen mit einigen der insgesamt neun Unabhängigen auf zwei Fraktionen. Demokratische Partei und Kōmeitō gewannen bei den Wahlen 2011 jeweils fünf Sitze, die KPJ zwei und die Sozialdemokratische Partei einen.

Yamaguchi ist wie weite Teile der Region Chūgoku ein „Konservatives Königreich“ (Hoshu Ōkuku), eine Hochburg der LDP. Im nationalen Parlament ist Yamaguchi durch vier direkt gewählte Abgeordnete im Repräsentantenhaus vertreten. In den Senat wählt die Präfektur einen Abgeordneten je Wahl.

Derzeit (Stand: August 2013) besteht die Delegation ins nationale Parlament aus:

  • im Repräsentantenhaus
  • im Senat
    • bis 2016
      • Kiyoshi Ejima (LDP; gewählt bei einer Nachwahl im April 2013), ehemaliger Bürgermeister von Shimonoseki
    • bis 2019
      • Yoshimasa Hayashi (LDP), ehemaliger Verteidigungs- und aktueller Landwirtschaftsminister

Yamaguchi ist die Heimat der Politikerfamilie Kishi-Abe-Satō, im alten Wahlrecht zum Repräsentantenhaus der Nachkriegszeit bis 1996 vertraten Mitglieder des Abe-Zweigs der Familie im viermandatigen 1. Wahlkreis Yamaguchi den westlichen Teil der Präfektur, Satōs und Kishis den fünfmandatigen 2. Wahlkreis im Ostteil. Ein weiterer Premierminister aus der Präfektur war Tanaka Giichi, dessen Sohn Tatsuo 1947 der erste gewählte Gouverneur von Yamaguchi wurde und später den 1. Wahlkreis repräsentierte.

Mit einem „Finanzkraftindex“ (zaiseiryoku shisū) um 0,4 gehört Yamaguchi zu den finanzschwächeren Präfekturen des Landes.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Kreisfreie Städte (, shi)[Bearbeiten]

Landkreise (, gun)[Bearbeiten]

Liste der Landkreise der Präfektur Yamaguchi, sowie deren Städte (, chō).

Berühmte Produkte[Bearbeiten]

Aus der Präfektur Yamaguchi kommt die Hagi-Keramik, die sich durch eine helle Craqueleglasur mit einem oft rötlichen Farbbild auszeichnet. Typisch für Hagi-Keramik ist eine eingeschnittene Kerbe am Sockel. Es werden hauptsächlich Teeschalen und Teekannen angeboten.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Präfekturparlament Yamaguchi: Abgeordnete nach Fraktion

34.066388888889131.5Koordinaten: 34° N, 132° O