Präsidentschaftswahl im Senegal 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Präsidentschaftswahl im Senegal 2000 fand am 27. Februar (1. Runde) und am 19. März (Stichwahl) im westafrikanischen Staat Senegal statt. Die Stichwahl war nötig geworden, da kein Kandidat in der 1. Runde eine Mehrheit der Stimmen erringen konnte. Obwohl der amtierende Präsident Abdou Diouf und Kandidat der Parti Socialiste du Sénégal, die das Land seit der Unabhängigkeit 1960 regierte, in der 1. Runde deutlich in Führung gelegen hatte, errang der Oppositionsführer Abdoulaye Wade von der Parti Démocratique Sénégalais in der Stichwahl fast 60 % der Stimmen, während Diouf sein Ergebnis von gut 41 % aus der 1. Runde nahezu beibehielt.[1] Mit dieser Entscheidung wurde mit Abdoulaye Wade im Senegal erstmals ein Präsident gewählt, der nicht der ehemaligen Staatspartei Parti Socialiste du Sénégal angehörte. Die Wahlbeteiligung lag in beiden Runden bei gut 60% der Stimmen.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Kandidat Partei 1. Runde Stichwahl
Stimmen % Stimmen %
Abdou Diouf Parti Socialiste du Sénégal 690 917 41,30 687 969 41,51
Abdoulaye Wade Parti Démocratique Sénégalais 518 740 31,01 969 332 58,49
Moustapha Niasse Alliance des forces de progrès 280 538 16,77
Djibo Leïty Kâ Union pour le renouveau démocratique 118 484 7,08
Iba Der Thiam Convention des démocrates et des patriotes/Garap-Gui 20 164 1,21
Ousseynou Fall Parteilos 18 604 1,11
Cheikh Abdoulaye Dièye Front pour le socialisme et la démocratie 16 211 0,97
Mademba Sock RTA-S 9 326 0,56
ungültige Stimmen 23 400 10 474
Total 1 696 384 100 1 667 775 100

Quellen[Bearbeiten]

  1. Elections in Senegal African Elections Database