Präsidentschaftswahl in Finnland 1982

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Präsidentschaftswahl in Finnland 1982 fand am 17. Januar und 18. Januar 1982 statt.

Da der bisherige Präsident Urho Kekkonen von der Zentrumspartei aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat, wurden die Wahlen vorgezogen. Der Sozialdemokrat Mauno Koivisto konnte bei den Wahlen zum Wahlmännerausschuss über 43 % der Stimmen auf sich vereinigen und wurde vom Wahlmännerausschuss auch mit Stimmen der sozialistischen Demokratischen Union des Finnischen Volkes im ersten Wahlgang zum Präsidenten gewählt.

Wahl zum Wahlmännerausschuss[Bearbeiten]

Partei/Liste Kandidat Ergebnis Wahl-
männer
Stimmen %
Sozialdemokratische Partei Finnlands Mauno Koivisto 1 370 314 43,1 144
Nationale Sammlungspartei Harri Holkeri 593 271 18,7 58
Zentrumspartei Johannes Virolainen 534 515 16,8 53
Demokratische Union des Finnischen Volkes Kalevi Kivistö 348 359 11,0 32
Schwedische Volkspartei Jan-Magnus Jansson 121 519 3,8 11
Bauernpartei Veikko Vennamo 71 947 2,3 1
Christlicher Bund Raino Westerholm 59 885 1,9 0
Liberale Volkspartei Helvi Sipilä 56 070 1,8 1
Åländsk Samling 11 119 0,3 1
Konstitutionelle Rechtspartei 9 532 0,2 0
Einheitspartei des Finnischen Volkes 994 0,0 0
Total 100,0 301

Präsidentenwahl[Bearbeiten]

Partei/Liste Wahlmänner Kandidat 1. Wahlgang
Sozialdemokratische Partei Finnlands 144 Mauno Koivisto 167
Nationale Sammlungspartei 58 Harri Holkeri 58
Zentrumspartei 53 Paavo Väyrynen 53
Demokratische Union des Finnischen Volkes 32 Kalevi Kivistö 11
Schwedische Volkspartei 11 Jan-Magnus Jansson 11
Liberale Volkspartei 1 Helvi Sipilä 1
Bauernpartei 1 -
Åländsk Samling 1 -
Total 301 301