Präsidentschaftswahl in Finnland 1994

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Präsidentschaftswahl in Finnland 1994 fand am 16. Januar und 6. Februar 1994 statt. Da kein Kandidat im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit erreichte, musste eine Stichwahl abgehalten werden.

Der Kandidat der Sozialdemokratischen Partei Finnlands, Martti Ahtisaari, setzte sich in der Stichwahl gegen Elisabeth Rehn von der Schwedischen Volkspartei durch.

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Präsidentschaftswahl am 16. Januar und 6. Februar 1994
Partei Kandidat 1. Wahlgang 2. Wahlgang
Prozent Stimmen Prozent Stimmen
Sozialdemokratische Partei Finnlands
Suomen Sosialidemokraattinen Puolue (SDP)
Finlands Socialdemokratiska Parti
Martti Ahtisaari 25,9 828 038 53,9 1 723 485
Schwedische Volkspartei
Ruotsalainen Kansanpuolue (RKP)
Svenska folkpartiet (SFP)
Elisabeth Rehn 22,0 702 211 46,1 1 476 294
Zentrum
Suomen Keskusta (Kesk)
Centern i Finland
Paavo Väyrynen 19,5 623 415
Nationale Sammlungspartei
Kansallinen Kokoomuspuolue (Kok)
Samlingspartiet (Saml)
Raimo Ilaskivi 15,2 485 035
unabhängig Keijo Korhonen 5,8 186 936
Linksbündnis
Vasemmistoliitto (Vas)
Vänsterförbundet (Vf)
Claes Andersson 3,8 122 820
unabhängig Pertti Virtanen 3,0 95 650
unabhängig Eeva Kuuskoski 2,6 82 453
Christliche Union Finnlands
Suomen Kristillinen Liitto
Finlands Kristliga Förbund
Toimi Kankaanniemi 1,0 31 453
Landpartei Finnlands
Suomen Maaseudun Puolue (SMP)
Sulo Aittoniemi 1,0 30 622
unabhängig Pekka Tiainen 0,2 7 320