Präsidentschaftswahl in Kenia 1992

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Präsidentschaftswahl in Kenia 1992 fand am 29. Dezember 1992 statt und war die erste Direktwahl eines Präsidenten von Kenia. Die bisherigen Präsidenten des Landes waren jeweils durch die kenianische Nationalversammlung bestimmt worden. Die Wahl wurde zeitgleich mit den Parlamentswahlen in Kenia 1992 durchgeführt und war durch den Vorwurf des Wahlbetrugs und durch gezielte ethnische Gewalt in der Provinz Rift Valley überschattet. Human Rights Watch warf verschiedenen prominenten kenianischen Politikern, darunter auch Präsident Daniel arap Moi und Vizepremierminister George Saitoti vor, die Gewalttätigkeiten ausgelöst und organisiert zu haben.[1] Sieben Kandidaten traten gegeneinander an, Gewinner der wahl war Daniel arap Moi, der zu dem Zeitpunkt Kenia bereits seit 14 Jahren regierte.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Gesamt[Bearbeiten]

Kandidat Partei Stimmen  %
Daniel arap Moi Kenya African National Union 1.962.866 36,4
Kenneth Matiba Ford–Asili 1.404.266 26,0
Mwai Kibaki Democratic Party 1.050.617 19,5
Jaramogi Oginga Odinga Ford–Kenya 944.197 17,5
George Anyona Kenya National Congress 15.393 0,3
John Harun Mwau PICK 6.449 0,1
David Mukaru Ng'ang'a Kenya Social Congress 14.253 0,3
Total 5.398.037 100

Nach Provinz[Bearbeiten]

Jeweils die höchste Prozentzahl eines Kandidaten in einer Provinz ist fett markiert.

Provinz Moi  % Matiba  % Kibaki  % Odinga  % Total
Nairobi 62.402 16,6 165.533 44,1 69.715 18,6 75.898 20,2 373.548
Central 21.882 2,1 621.368 60,1 372.937 36,1 10.765 1,0 1.026.952
Eastern 290.494 36,8 80.515 10,2 398.727 50,5 13,064 1,7 782.800
North Eastern 57.400 78,1 7.460 10,1 3.297 4,5 5.237 7,1 73.394
Coast 200.596 64,1 35.598 11,4 23.766 7,6 50.516 16,1 310.476
Rift Valley 994.844 67,8 274.011 18,7 111.098 7,6 83.945 5,7 1.463.898
Western 217.375 40,9 192.859 36,3 19.115 3,6 94.851 17,9 524.200
Nyanza 111.873 14,4 26.922 3,3 51.962 6,4 609.921 74,7 800.678
Total 1.956.866 1.404.266 1.050.617 944.197 5.398.037
Quelle: Multi-party Politics in Kenya[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Human Rights Watch (1993), Divide and Rule: State Sponsored Ethnic Violence in Kenya
  2. David Throup, Charles Hornsby: Multi-Party Politics in Kenya: The Kenyatta & Moi States & the Triumph of the System in the 1992 Election. Long House Publishing Services, Cumbria, UK, New York 1998, ISBN 0-8214-1206-X., p. 435.