Präsidentschaftswahlen in Kap Verde 2006

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stimmenverteilung

Die Präsidentschaftswahlen in Kap Verde 2006 fanden am 12. Februar 2006 statt. Es waren die vierten Wahlen seit der Einführung des Mehrparteiensystems in Kap Verde im Jahre 1990.

Als Vertreter der zwei größten Parteien Kap Verdes, der Afrikanischen Partei für die Unabhängigkeit Kap Verdes (PAICV) und der Bewegung für die Demokratie (MpD), stellten sich der bisherige Präsident Pedro Pires und der ehemalige Premierminister Carlos Veiga zur Wahl. Es waren somit die gleichen Kandidaten wie bei den Präsidentschaftswahlen 2001.

Zuvor hatte bei den Parlamentswahlen im Januar 2006 die PAICV eine absolute Mehrheit an Stimmen und Mandaten erreicht.

Ergebnis[Bearbeiten]

Die Stimmbeteiligung lag bei 53,1 %.

Kandidat Partei Stimmen Prozente
Pedro Pires Afrikanische Partei für die Unabhängigkeit Kap Verdes (PAICV) 86.583 50,98 %
Carlos Veiga Bewegung für die Demokratie (MpD) 83.241 49,02 %

Weblinks[Bearbeiten]