Präsidentschaftswahlen in Rumänien 1990

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ion Iliescu

Die Präsidentschaftswahlen in Rumänien 1990 fanden am 20. Mai 1990 statt. Zusammen mit den gleichzeitig stattfindenden Parlamentswahlen waren sie die ersten demokratischen Wahlen in Rumänien nach der Revolution. Ion Iliescu von der „Nationalen Rettungsfront“ (FSN) erreichte bereits im ersten Wahlgang eine klare absolute Mehrheit der Stimmen, so dass eine Stichwahl nicht erforderlich war.

Wahlergebnis[Bearbeiten]

  • Wahlberechtigte: 17.200.722
  • abgegebene Stimmen: 14.826.616 (86,2 %)
  • gültige Stimmen: 14.378.693
Kandidat Partei Stimmen Prozent
Ion Iliescu FSN 12.232.498 85,07
Radu Câmpeanu PNL 1.529.188 10,64
Ion Rațiu PNȚCD 617.007 4,29

Weblinks[Bearbeiten]