Pra (Russland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pra
Пра
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl RU09010102312110000026245
Lage Oblast Moskau, Oblast Rjasan (Russland)
Flusssystem Wolga
Abfluss über Oka → Wolga → Kaspisches Meer
Abfluss aus Swjatojesee (russisch Озеро Святое, Osero Swjatoje)
55° 14′ 38″ N, 40° 3′ 13″ O55.24388888888940.053611111111112
Quellhöhe 112 m[1]
Mündung rund 30 Kilometer südwestlich von Kassimow in die Oka54.74777777777841.00944444444485Koordinaten: 54° 44′ 52″ N, 41° 0′ 34″ O
54° 44′ 52″ N, 41° 0′ 34″ O54.74777777777841.00944444444485
Mündungshöhe 85 m[1]
Höhenunterschied 27 m
Länge 167 km[2][3]
Einzugsgebiet 5520 km²[2][3]
Abfluss[2] MQ
HHQ
25 m³/s
600 m³/s
Linke Nebenflüsse Sowka, Kad
Rechte Nebenflüsse Jalma, Portzewka, Urasch
Durchflossene Seen Swjatojesee, Sokorewosee, Martynowosee
Kleinstädte Spas-KlepikiVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt
Gemälde des Pra-Flusses aus dem Jahr 1899

Gemälde des Pra-Flusses aus dem Jahr 1899

Lage der Pra (Пра) im Einzugsgebiet der Oka

Lage der Pra (Пра) im Einzugsgebiet der Oka

Vorlage:Infobox Fluss/Veraltet

Die Pra (russisch Пра) ist ein 167 km langer linker Nebenfluss der Oka im europäischen Teil Russlands.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Pra entspringt im Swjatojesee (russisch Озеро Святое, Osero Swjatoje) an der Grenze der Oblaste Moskau und Rjasan. Sie verlässt den See an seinem südwestlichen Ende und fließt in südwestlicher Richtung entlang der Grenze der Oblaste. Bereits nach etwa 12 km biegt sie in südliche Richtung ab und fließt nun auf dem Gebiet der Oblast Rjasan durch die Meschtschora-Tiefebene.

Hier durchfließt sie den Sokorewosee (russisch Озеро Сокорево, Osero Sokorewo) und den Martynowosee (russisch Озеро Мартыново, Osero Martynowo). Der Fluss fließt nun in Richtung Osten und erreicht Spas-Klepiki. Hier biegt sie nach Süden ab und fließt nun durch teils dichten Nadelwald. Der Fluss bildet zahlreiche Altarme aus und nimmt viele kleinere Bäche auf, die das sumpfige Gebiet entwässern.

Beim Dorf Deulino wendet sich die Pra in östliche Richtungen. Von nun an fließt sie auf dem Gebiet des Oka-Naturreservats (russisch Окский заповедник, Okski Sapowednik)[2]. Nach der Einmündung der Kad biegt sie erneut in Richtung Süden ab und durchfließt die waldreiche zentrale Oblast Rjasan. Östlich von Kidusowo wendet sie sich wieder nach Osten. Sie mäandriert nun sehr stark und spaltet sich immer wieder in mehrere Arme auf. Etwa 30 Kilometer südwestlich von Kassimow erreicht sie schließlich die Oka.

Hydrologie und Tourismus[Bearbeiten]

Die Pra weist ein durchschnittliches Gefälle von 0,141 m/km auf und ist zwischen 20 und 25 Metern breit[1][4]. Der Fluss friert Ende November zu und bleibt bis in den April unter Eis[2]. In der eisfreien Zeit wird er von Bootswanderern touristisch genutzt[1][4].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Touristische Gewässerenzyklopädie: Oblast Rjasan. Die Flüsse Pra und Gus. Beschreibung der Pra (russ.)
  2. a b c d e Artikel Pra in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  3. a b Pra im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  4. a b Woronow, Ju. B.: 100 ausgewählte Routen für Kajakreisen auf der Touristikwebseite skitalets.ru (russ.)