Prager Manifest (Esperanto)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Prager Manifest (esperanto Manifesto de Prago) ist ein während des 81. Esperanto-Weltkongresses in Prag, Juli 1996 vom Esperanto-Weltbund präsentiertes Manifest, welches den Raumismus kritisiert und weit verbreitete Ziele und Prinzipien der Esperanto-Bewegung erneut betont. Diese umfassen:

  1. Demokratie
  2. Transnationale Erziehung
  3. Erfolgreichen Sprachunterricht
  4. Mehrsprachigkeit
  5. Sprachliche Rechte
  6. Sprachenvielfalt und
  7. Emanzipation der Menschheit.

Weblinks[Bearbeiten]