Prasonisi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Prasonisi (griechisch Πρασονήσι, deutsch „grüne Insel“) ist eine etwa 3 km² große, felsige Halbinsel, die durch eine Sandbank mit Rhodos verbunden ist.

Prasonisi (von dort aus photographiert). Die Sandbank teilt zwei Meere: Rechts das Mittelmeer, links das ägäische Meer.

Geographie[Bearbeiten]

Die etwa 2 km lange und 1,5 km breite Halbinsel befindet sich am äußersten Südende der Insel Rhodos, mit der sie durch einen aus Sand bestehenden Isthmus verbunden ist, der je nach Wetterlage auch überflutet werden kann. Das Landschaftsbild der flach gegliederten und von Zwergstrauchvegetation geprägten Prasonisi wird zum Meer hin von Brandungszonen und einigen wenigen Sandbuchten im Lee bestimmt.

Lage[Bearbeiten]

Zum Isthmus von Prasonisi führt eine Straße abwärts Kattavia, dem südlichsten Dorf von Rhodos. Auf Prasonisi führt der Weg weiter bis zur Südspitze zu einem alten Leuchtturm, etwa 8 km von Kattavia entfernt. Die Überquerung der zur Halbinsel führenden Sandbank sollte bei starkem Wind oder einem mehr als knöchelhohen Wasserstand mit Vorsicht angegangen werden, da es dabei schon zu mehreren Todesfällen gekommen ist.

Tourismus[Bearbeiten]

Windsurfer finden aufgrund der oft guten Windverhältnisse in der Bucht westlich vom Isthmus von Prasonisi gute Bedingungen, was zur Niederlassung von Surfverleih, Tavernen und Unterkünften geführt hat.

35.882527.761111111111Koordinaten: 35° 53′ N, 27° 46′ O