Pratt & Whitney R-1690

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pratt & Whitney R-1690 Hornet
Pratt & Whitney R-1690 Hornet jaypee.jpg
Pratt & Whitney R-1690
Typ: Sternmotor
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Pratt & Whitney
Erstflug: 1927
Produktionszeit: 1926 bis 1942
Stückzahl: 2.944 [1]

Der Pratt & Whitney R-1690 Hornet war ein Flugmotor des US-amerikanischen Herstellers Pratt & Whitney. Er wurde in zahlreichen Flugzeugen aus den 1920er- und 1930er-Jahren verwendet.

Der Hornet war ein luftgekühlter 9-Zylinder-Sternmotor mit einem Hubraum von 1690 Kubikzoll (ca. 27,7 Liter). Der erste Prüfstandlauf fand 1926 statt, der erste Flug erfolgte 1927. Die Produktion endete 1942 nach Auslieferung von 2.944 Motoren.

In verschiedenen Ländern entstanden Lizenzversionen des Motors, darunter der italienische Fiat A.59. Der in Deutschland gebaute BMW 132 stellt eine Weiterentwicklung des lizenzierten BMW Hornet dar.

Verwendung (Auswahl)[Bearbeiten]

Technische Daten (R-1690 SIE-G)[Bearbeiten]

  • Typ: luftgekühlter einreihiger 9-Zylinder-Sternmotor mit Aufladung
  • Bohrung: 156 mm
  • Hub: 162 mm
  • Hubraum: 27,7 l
  • Leistung: 589 kW (789 PS) bei einer Drehzahl von 2.300/min
  • Verdichtung: 12,0:1
  • Länge: 1295 mm
  • Durchmesser: 1382 mm
  • Gewicht: 460 kg

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pratt & Whitney, Classic Engines, R-1690 Hornet. Abgerufen am 26. August 2012 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]