Prayner Konservatorium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Prayner Konservatorium befindet sich im Palais Ehrbar an der Wiener Mühlgasse 28
Ehrbar-Saal-Podium
Ehrbar-Saal-Galerie

Das Prayner Konservatorium für Musik und Dramatische Kunst in Wien wurde 1905 als Musikschule gegründet und erhielt als Konservatorium vom Bundesministerium für Unterricht mit Erlass vom 31. März 1958 das Öffentlichkeitsrecht.

Das Prayner Konservatorium hat seinen Sitz im Palais Ehrbar im 4. Wiener Gemeindebezirk Wieden. Dort befinden sich 20 Unterrichtsräume, ein großer und ein kleiner Konzertsaal, ein Ballettsaal und eine Probebühne. Der große Konzertsaal (errichtet 1867), welcher seinen Namen von dem Klavierfabrikanten Friedrich Ehrbar erhielt, zählt zu den prachtvollsten Konzertsälen Wiens. Der Ehrbarsaal ist nach Plänen von Architekt Julius Schrittwieser im Stil der italienischen Hochrenaissance errichtet worden. Teilweise wurde er originalgetreu restauriert, wobei jedoch in der rechten Hälfte Relikte von Umbauten nicht entfernt wurden. Trotzdem steht er unter Denkmalschutz.

Das Studium am Prayner Konservatorium ist je nach Studienrichtung in Abschnitte und Semester wie an Universitäten gemäß Universitätsgesetz 2002 gegliedert. Die Studierenden des Prayner Konservatoriums können dabei einen europäisch und international anerkannten Abschluss erreichen.

Derzeit werden in allen künstlerischen Abteilungen etwa 800 Studierende aus über 50 Ländern in den Instrumenten Klavier, Gesang, Violine, Violoncello, Viola, Kontrabass, Querflöte, Klarinette, Oboe, Fagott, Horn, Posaune, Trompete, Tuba, Gitarre, Harfe, Akkordeon, Schlagzeug unterrichtet.

In den Räumlichkeiten befinden sich knapp 25 Flügel und mehrere Pianinos.

Das Dozentenkollegium besteht aus mehr als hundert Lehrern, darunter Maksimiljan Cencic, Dr. Massimo Stefanizzi, Josef Stolz, Filimon Ginalis, Alexandra Karastoyanova-Hermentin, Ulf-Dieter Soyka, Victoria Loukianetz.

Das für das Prayner Konservatorium eingeführte European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) soll sicherstellen, dass die erzielten Leistungen grenzüberschreitend anerkannt werden. Seit dem Jahre 2008 ist das Prayner Konservatorium neues Aktivmitglied der AEC.

Weblinks[Bearbeiten]

48.19611111111116.362222222222Koordinaten: 48° 11′ 46″ N, 16° 21′ 44″ O