Premjer-Liga 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 2002 war die 1. der Premjer-Liga, der obersten russischen Fußballliga. Sie startete am 8. März 2002 mit der Partie Krylja Sowetow Samara gegen FK Elista und endete am 17. November 2002. Meister wurde nach einem Entscheidungsspiel zwischen den punktgleichen Moskauer Vereinen Lokomotive und ZSKA Lokomotive.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Vereine Premjer-Liga 2002

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Mannschaft Spiele S U N T GT Diff. Punkte Kommentar
1 Lokomotive Moskau 30 19 9 2 46 14 +32 66 3. Qualifikationsrunde UEFA Champions League 2003/04
2 ZSKA Moskau (P) 30 21 3 7 60 26 +34 66 2. Qualifikationsrunde UEFA Champions League 2003/04
3 Spartak Moskau (M) 30 16 7 7 49 36 +13 55 UEFA-Pokal 2003/04
4 Torpedo Moskau 30 14 8 8 47 32 +15 50 Qualifikationsrunde UEFA-Pokal 2003/04
5 Krylja Sowetow Samara 30 15 4 11 39 32 +7 49
6 Saturn Ramenskoje 30 13 8 9 41 37 +4 47
7 Schinnik Jaroslawl (N) 30 13 8 9 42 37 +5 47
8 Dynamo Moskau 30 12 6 12 38 33 +5 42
9 Rotor Wolgograd 30 11 5 14 27 34 –7 38
10 Zenit St. Petersburg 30 8 9 13 36 42 –6 33
11 FK Rostow 30 7 10 13 29 49 –20 31
12 Alanija Wladikawkas 30 8 6 16 31 42 –11 30
13 Uralan Elista (N) 30 6 11 13 32 42 –10 29
14 Torpedo-SIL 30 6 10 14 20 39 –19 28
15 Anschi Machatschkala 30 5 10 15 22 43 –21 25 Abstieg in die 1. Division
16 FC Sokol-Saratow 30 5 8 17 24 45 –21 23

(N = Aufsteiger aus 1. Division; P = Pokalsieger 2001/02; M = Meister 2002)

Entscheidungsspiel[Bearbeiten]

Da Lokomotive Moskau und ZSKA Moskau am Ende der Saison punktgleich an der Tabellenspitze standen, wurde ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft durchgeführt. Am 21. November 2002 gewann Lokomotive Moskau im Dynamo-Stadion mit 1:0 (6 min; D. Loskow) und sicherte sich damit den Meistertitel.[1]

Torschützenliste[Bearbeiten]

Position Name Tore Mannschaft
1 RusslandRussland Rolan Gussew 15 ZSKA Moskau
RusslandRussland Dmitri Kiritschenko 15 ZSKA Moskau
3 RusslandRussland Alexander Kerschakow 14 Zenit St. Petersburg
4 RusslandRussland Wladimir Bestschastnych 12 Spartak Moskau
RusslandRussland Andrei Karjaka 12 Krylja Sowetow Samara
6 Litauen 1989Litauen Robertas Poškus 11 Krylja Sowetow Samara
MoldawienMoldawien Serghei Rogaciov 11 Saturn Ramenskoje
RusslandRussland Igor Semschow 11 Torpedo Moskau
9 RusslandRussland Alexander Schirko 10 Torpedo Moskau
RusslandRussland Surab Ziklauri 10 Uralan Elista

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tschempionat Rossii. Premjer-Liga. Solotoi Matsch: ZSKA - Lokomotiw - 0:1 (0:1). In: Sport-Express. 22. November 2002, abgerufen am 12. Dezember 2009 (russisch).