Primera División (Spanien) 2011/12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Primera División 2011/12
Logo der Primera División
Meister Real Madrid
Champions League Real Madrid
FC Barcelona
FC Valencia
Champions-League-
Qualifikation
FC Málaga
Europa League Atlético Madrid
Levante UD
Athletic Bilbao
Pokalsieger FC Barcelona
Absteiger FC Villarreal
Sporting Gijón
Racing Santander
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 1.050  (ø 2,76 pro Spiel)
Zuschauer 10.793.170  (ø 28.403 pro Spiel)
Torschützenkönig Lionel Messi
(FC Barcelona)
Primera División 2010/11

Die Primera División 2011/12 war die 81. Spielzeit in der Geschichte der spanischen Fußballliga. Die Saison sollte am 20. August 2011 beginnen, wegen eines Spielerstreiks wurde der Start jedoch auf den 27. August verschoben. Die Spielergewerkschaft AFE verlangte einen besseren Schutz für die Gehälter der Fußballspieler, da die spanischen Fußballklubs in der vorgehenden Saison 50 Mio. Euro nicht ausgezahlt hätten. Insgesamt seien 200 Spieler betroffen gewesen.[1] Die Saison endete planmäßig am 13. Mai 2012.

Vor der Saison[Bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten]

Teilnehmer 2011/12 auf der Karte Spaniens

In der Saison 2011/12 spielten folgende Mannschaften in der spanischen Primera División:

Liga BBVA - Primera División 2011/12
Name Stadt, Region Stadion
Athletic Bilbao Bilbao, Baskenland San Mamés
Atlético Madrid Madrid, Region Madrid Vicente Calderón
FC Barcelona Barcelona, Katalonien Camp Nou
Betis Sevilla Sevilla, Andalusien Benito Villamarín
Espanyol Barcelona Barcelona, Katalonien Cornellà-El Prat
FC Getafe Getafe, Region Madrid Coliseum Alfonso Pérez
FC Granada Granada, Andalusien Nuevo Los Cármenes
Levante UD Valencia, Region Valencia Ciudad de Valencia
FC Málaga Málaga, Andalusien La Rosaleda
RCD Mallorca Palma de Mallorca, Balearische Inseln Iberostar Estadi
CA Osasuna Pamplona, Navarra Reyno de Navarra
Racing Santander Santander, Kantabrien El Sardinero
Rayo Vallecano Madrid, Region Madrid Teresa Rivero
Real Madrid Madrid, Region Madrid Santiago Bernabéu
Real Sociedad Donostia-San Sebastián, Baskenland Estadio Anoeta
FC Sevilla Sevilla, Andalusien Ramón Sánchez Pizjuán
Sporting Gijón Gijón, Asturien El Molinón
FC Valencia Valencia, Region Valencia Mestalla
FC Villarreal Villarreal, Region Valencia El Madrigal
Real Saragossa Saragossa, Aragonien La Romareda


Tabelle[Bearbeiten]

Pos. Verein Spiele S U N T GT Diff. Pkt.
01 Real Madrid (P) 38 32 04 02 121 32 +89 100
02 FC Barcelona (M) 38 28 07 03 114 29 +85 091
03 FC Valencia 38 17 10 11 59 44 +15 061
04 FC Málaga 38 17 07 14 54 53 +01 058
05 Atlético Madrid 38 15 11 12 53 46 +07 056
06 Levante UD 38 16 07 15 54 50 +04 055
07 CA Osasuna 38 13 15 10 44 61 –17 054
08 RCD Mallorca 38 14 10 14 42 46 04 052
09 FC Sevilla 38 13 11 14 48 47 +01 050
10 Athletic Bilbao 38 12 13 13 49 52 03 049
11 FC Getafe 38 12 11 15 40 51 –11 047
12 Real Sociedad 38 12 11 15 46 52 06 047
13 Betis Sevilla (N) 38 13 08 17 47 56 09 047
14 Espanyol Barcelona 38 12 10 16 46 56 –10 046
15 Rayo Vallecano (N) 38 13 04 21 53 73 –20 043
16 Real Saragossa 38 12 07 19 36 61 –25 043
17 FC Granada (N) 38 12 06 22 35 56 –21 042
18 FC Villarreal 38 09 14 15 39 53 –14 041
19 Sporting Gijón 38 10 07 21 42 69 –27 037
20 Racing Santander 38 04 14 20 28 63 –35 027

Quelle: Kicker.de

Bei Punktegleichstand entschieden die Ergebnisse der direkten Aufeinandertreffen der punktgleichen Teams.

Legende

Spanischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League 2012/13
Teilnahme an der UEFA Champions League 2012/13
Teilnahme an der Play-Off Runde der Champions League 2012/13
Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA-Europa-League 2012/13
Teilnahme an der Play-Off Runde der UEFA-Europa-League 2012/13
Teilnahme an der 3. Qualifikationsrunde der UEFA-Europa-League 2012/13
Abstieg in die Segunda División
(M) Spanischer Meister 2010/11
(P) Pokalsieger 2010/11
(N) Neuaufsteiger der Saison 2010/11

Resultate[Bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

2011/12 Athletic Bilbao Atlético Madrid FC Barcelona Betis Sevilla Espanyol Barcelona FC Getafe FC Granada Levante UD FC Málaga RCD Mallorca CA Osasuna Racing Santander Rayo Vallecano Real Madrid Real Sociedad FC Sevilla Sporting Gijón FC Valencia FC Villarreal Real Saragossa
Athletic Bilbao 3:0 2:2 2:3 3:3 0:0 0:1 3:0 3:0 1:0 3:1 1:1 1:1 0:3 2:0 1:0 1:1 0:3 1:1 2:1
Atlético Madrid 2:1 1:2 0:2 3:1 3:0 2:0 3:2 2:1 1:1 0:0 4:0 3:1 1:4 1:1 0:0 4:0 0:0 3:0 3:1
FC Barcelona 2:0 5:0 4:2 4:0 4:0 5:3 5:0 4:1 5:0 8:0 3:0 4:0 1:2 2:1 0:0 3:1 5:1 5:0 4:0
Betis Sevilla 2:1 2:2 2:2 1:1 1:1 1:2 0:1 0:0 1:0 1:0 1:1 0:2 2:3 2:3 1:1 2:0 2:1 3:1 4:3
Espanyol Barcelona 2:1 4:2 1:1 1:0 1:0 3:0 1:2 1:2 1:0 1:2 3:1 5:1 0:4 2:2 1:1 0:3 4:0 0:0 0:2
FC Getafe 0:0 3:2 1:0 1:0 1:1 1:0 1:1 1:3 1:3 2:2 1:1 0:1 0:1 1:0 5:1 2:0 3:1 0:0 0:2
FC Granada 2:2 0:0 0:1 0:1 2:1 1:0 2:1 2:1 2:2 1:1 0:0 1:2 1:2 4:1 0:3 2:1 0:1 1:0 1:0
Levante UD 3:0 2:0 1:2 3:1 3:1 1:2 3:1 3:0 0:0 0:2 1:1 3:5 1:0 3:2 1:0 4:0 0:2 1:0 0:0
FC Málaga 1:0 0:0 1:4 0:2 2:1 3:2 4:0 1:0 3:1 1:1 3:0 4:2 0:4 1:1 2:1 1:0 1:0 2:1 5:1
RCD Mallorca 1:1 2:1 0:2 1:0 1:0 1:2 0:0 1:0 0:1 1:1 2:1 1:0 1:2 2:1 0:0 1:2 1:1 4:0 1:0
CA Osasuna 2:1 0:1 3:2 2:1 2:0 0:0 2:1 2:0 1:1 2:2 0:2 0:0 1:5 1:0 0:0 2:1 1:1 2:1 3:0
Racing Santander 0:1 0:0 0:2 1:0 0:1 1:2 0:1 0:0 1:3 0:3 2:4 1:1 0:0 0:0 0:3 1:1 2:2 1:0 1:0
Rayo Vallecano 2:3 0:1 0:7 3:0 0:1 2:0 1:0 1:2 2:0 0:1 6:0 4:2 0:1 4:0 2:1 1:3 1:2 0:2 0:0
Real Madrid 4:1 4:1 1:3 4:1 5:0 4:2 5:1 4:2 1:1 4:1 7:1 4:0 6:2 5:1 3:0 3:1 0:0 3:0 3:1
Real Sociedad 1:2 0:4 2:2 1:1 0:0 0:0 1:0 1:3 3:2 1:0 0:0 3:0 4:0 0:1 2:0 5:1 1:0 1:1 3:0
FC Sevilla 1:2 1:1 0:2 1:2 0:0 3:0 1:2 1:1 2:1 3:1 2:0 2:2 5:2 2:6 1:0 2:1 1:0 1:2 3:0
Sporting Gijón 1:1 1:1 0:1 2:1 1:2 2:1 2:0 3:2 2:1 2:3 1:1 0:0 2:1 0:3 1:2 1:0 0:1 2:3 1:2
FC Valencia 1:1 1:0 2:2 4:0 2:1 3:1 1:0 1:1 2:0 2:2 4:0 4:3 4:1 2:3 0:1 1:2 4:0 1:0 1:2
FC Villarreal 2:2 0:1 0:0 1:0 0:0 1:2 3:1 0:3 2:1 2:0 1:1 1:1 2:0 1:1 1:1 2:2 3:0 2:2 2:2
Real Saragossa 2:0 1:0 1:4 0:2 2:1 1:1 1:0 1:0 0:0 0:1 1:1 2:1 1:2 0:6 2:0 0:1 2:2 0:1 2:1

Nach der Saison[Bearbeiten]

Internationale Wettbewerbe[Bearbeiten]

Absteiger in die Segunda División[Bearbeiten]

Aufsteiger in die Primera División[Bearbeiten]

Pichichi-Trophäe[Bearbeiten]

Die Pichichi-Trophäe wird jährlich für den besten Torschützen der Spielzeit von der Zeitschrift Marca vergeben.

Pl. Nat. Spieler Verein Tore[2]
1 ArgentinienArgentinien Lionel Messi FC Barcelona 50
2 PortugalPortugal Cristiano Ronaldo Real Madrid 46
3 KolumbienKolumbien Falcao Atlético Madrid 24
4 ArgentinienArgentinien Gonzalo Higuaín Real Madrid 22
5 FrankreichFrankreich Karim Benzema Real Madrid 21
6 SpanienSpanien Fernando Llorente Athletic Bilbao 17
SpanienSpanien Roberto Soldado FC Valencia
8 SpanienSpanien Rubén Castro Betis Sevilla 16
SpanienSpanien Michu Rayo Vallecano
10 ElfenbeinküsteElfenbeinküste Arouna Koné Levante UD 15

Zamora-Trophäe[Bearbeiten]

Die Zamora-Trophäe wird jährlich für den Torwart mit den wenigsten Gegentreffern pro Spiel vergeben. Um in die Wertung zu kommen, muss der Spieler mindestens 28 Begegnungen zu je 60 Minuten bestreiten.

Pl. Spieler Tore Spiele Schnitt Mannschaft
1 SpanienSpanien Víctor Valdés 28 35 0,8 FC Barcelona
2 SpanienSpanien Iker Casillas 31 37 0,84 Real Madrid
3 BelgienBelgien Thibaut Courtois 41 35 1,17 Atlético Madrid

Statistiken[Bearbeiten]

  • Beste Heimmannschaft: FC Barcelona mit 52 Punkten
  • Beste Auswärtsmannschaft: Real Madrid mit 50 Punkten
  • Beste Offensive: Real Madrid mit 121 Toren
  • Beste Defensive: FC Barcelona mit 29 Gegentoren

Zuschauerschnitt[Bearbeiten]

Stadion Verein Zuschauerschnitt
Camp Nou FC Barcelona 78.340
Estadio Santiago Bernabéu Real Madrid 74.258
Estadio Vicente Calderón Atlético Madrid 40.526
Estadio Mestalla FC Valencia 38.921
Estadio Ramón Sánchez Pizjuán FC Sevilla 36.047
Ligaschnitt 28.403

Quelle: weltfussball.de

Die Meistermannschaft von Real Madrid[Bearbeiten]

1. Real Madrid
Real Madrid

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Streik in Spanien: Die Weltmeisterliga steht still bei abendblatt.de, 19. August 2011 (abgerufen am 19. August 2011).
  2. Pichichi y Zamora. In: marca.com. 28. August 2011, abgerufen am 28. August 2011 (spanisch).