Prince-of-Wales-Insel (Queensland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Prince-of-Wales-Insel
Landsat-Bild der Prince-of-Wales-Insel
Landsat-Bild der Prince-of-Wales-Insel
Gewässer Torres Strait
Inselgruppe Thursday-Inseln
Geographische Lage 10° 41′ S, 142° 11′ O-10.683888888889142.185Koordinaten: 10° 41′ S, 142° 11′ O
Prince-of-Wales-Insel (Queensland)
Prince-of-Wales-Insel
Länge 19,5 km
Breite 18,6 km
Fläche 204,6 km²
Einwohner 20 (2001)
<1 Einw./km²
Auf dieser Karte ist die Insel unter dem Namen Muralug eingetragen
Auf dieser Karte ist die Insel unter dem Namen Muralug eingetragen

Die Prince-of-Wales-Insel, englisch Prince of Wales Island und in der Sprache der Einheimischen, den Kaurareg, Muralug genannt, ist Teil der Torres-Strait-Inseln in der Meerenge zwischen Australien und Papua-Neuguinea. Die 19,5 km × 18,6 km messende Insel hat eine Fläche von 204,6 km². Sie ist damit die größte der Torres Strait-Inseln, wird auch von mehreren Familien bewohnt, hat aber keine der üblichen zivilisatorischen Einrichtungen wie Elektrizität, Kanalisation und dergleichen. Die Bevölkerung betrug nur 20 im Jahr 2001.

Verwaltungstechnisch gehört die Insel zu den Inner Islands, einer Inselregion im Verwaltungsbezirk Torres Shire von Queensland, wenngleich infolge des Mabo Urteils ein guter Teil des Landgebiets den ursprünglichen Eigentümern, den Stammesleuten der Kaurareg, zur Eigenverwaltung zurückgegeben wurde.

Zum größten Teil wird die nahe Thursday Island gelegene Insel (Entfernung 830 Meter) nur von Erholungsuchenden genutzt. An der Westküste gibt es beispielsweise Campingplätze.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]