Prisca von Rom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die der hl. Prisca geweihte Kirche Santa Prisca in Rom

Prisca von Rom (auch: Priscilla) († im 1. Jahrhundert in Rom) war eine christliche Jungfrau, Märtyrerin und Heilige.

Der Überlieferung zufolge wurde Prisca im Alter von 13 Jahren vom Apostel Petrus zum Christentum bekehrt und getauft. Als Kaiser Claudius daraufhin verlangte, Prisca solle dem Apollo das vorgeschriebene Weihrauchopfer darbringen, weigerte sie sich. Sie wurde gefoltert und schließlich am dritten Meilenstein der Via Ostiensis vor der Stadt Rom enthauptet.

Der römische Bischof Eutychianus ließ ihre Gebeine im 3. Jahrhundert in die ihr geweihte Kirche heiligen Santa Prisca auf dem Aventin überführen, die im 12. Jahrhundert von Paschalis II. neu errichtet wurde. In der dortigen Krypta wird das Gefäß, mit dem Petrus sie getauft haben soll, als Reliquie aufbewahrt. Die Passio der Prisca stammt frühestens aus dem 8. Jahrhundert. Dabei erfolgte möglicherweise eine Vermischung der Prisca von Rom mit Priszilla, der Frau des Aquila, die im Römerbrief und im 1. Brief an die Korinther erwähnt wird, bzw. mit einer anderen Märtyrin des 3. Jahrhunderts.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]