Prise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prise (Perfekt des frz. prendre, nehmen) bezeichnet:

  • die Beute bei einer Kaperfahrt oder im Seekrieg. Dabei kann es sich um die Ladung oder das ganze Schiff handeln, siehe Prisenrecht/Prisenordnung
  • im Schachspiel war bis in das 20. Jahrhundert für eine Spielfigur, die vom Gegner geschlagen werden kann, der Ausdruck gängig, sie stehe en prise
  • eine kleine Menge einer Substanz, die zwischen zwei Finger passt, beispielsweise als Angabe in Kochrezepten Prise (Maßeinheit)
    • davon abgeleitet (und speziell in Altbayern ohne Angabe der eigentlichen Substanz) eine gebrauchsübliche Menge Schnupftabak, bisweilen Schnupftabak im Allgemeinen (z. B. „Gletscher-Prise“ als Handelsname für Schnupftabak mit Menthol)

Der Begriff Prise ist nicht zu verwechseln mit dem als Brise bezeichneten Wind.

Siehe auch:

 Wiktionary: Prise – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.