Prisma (Satellit)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prisma (Mango & Tango)
Prisma (Mango & Tango)
Typ: Technologieerprobungssatelliten
Land: SchwedenSchweden Schweden
Betreiber: SNSB
COSPAR-Bezeichnung: Tango: 2010-028B
Mango: 2010-028F
Missionsdaten
Masse: Mango: 140 kg
Tango: 40 kg
Größe: Mango: 750×750×820 mm
Tango: 570×740×295 mm
Start: 15. Juni 2010, 14:42 UTC
Startplatz: Kosmodrom Jasny
Trägerrakete: Dnepr
Status: in Betrieb
Bahndaten
Umlaufzeit: 99,9 min
Bahnhöhe: anfänglich 757 km[1]
Bahnneigung: 98,3°

Prisma (Prototype Research Instruments and Space Mission technology Advancement) ist der Name einer schwedischen Satelliten-Mission. Die Mission besteht aus zwei Satelliten die vom schwedischen Raumfahrtunternehmen Swedish Space Corporation (SSC) im Auftrag der nationalen Raumfahrtbehörde SNSB gebaut wurden, mit denen Formationsflug und Kommunikation erprobt werden soll. Ebenfalls sollen 1N Steuertriebwerke getestet werden, die den neuen Einkomponentenraketentreibstoff LMP-103S verwenden, der wesentlich weniger giftig als das bisher verwendete Hydrazin ist und dennoch einen höheren spezifischen Impuls erreicht[2].

Der Start beider Satelliten erfolgte zusammen mit dem französischen Sonnenforschungssatelliten Picard am 15. Juni 2010 mit einer Dnepr-Rakete vom Kosmodrom Jasny in Russland[3]. Der kleinere und etwa 40 kg schwere Satellit (Tango) wurde vom 140 kg schweren Muttersatelliten (Mango) erst am 12. August 2010 in der Umlaufbahn getrennt. Anschließend wurden eine Reihe von Experimenten durchgeführt. Der Muttersatellit ist in allen drei Achsen steuerbar und nähert sich aktiv dem kleineren Satelliten. Dazu sind die beiden würfelförmigen Satelliten mit hoch empfindlichen Sensoren wie zum Beispiel GPS-Empfängern ausgerüstet.[4] Die Bodenstation kommuniziert nur mit Mango, nicht mit Tango.

Ab 15. März 2011 wurde die Kontrolle der Prisma Mission für fünf Monate vom deutschen Raumfahrtkontrollzentrum in Oberpfaffenhofen übernommen[5].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. D’Amico et al: Spaceborne Autonomous Formation Flying Experiment on the PRISMA Mission. Januar 2012, abgerufen am 12. Oktober 2012 (PDF; 3,6 MB, englisch): „Mango and Tango were released ... into a nominal dusk-dawn orbit at a mean altitude of 757 km, 0.004 eccentricity and 98.28° inclination.“
  2. ‘Green’ satellite fuel designed to make space safer. ESA, 16. März 2010, abgerufen am 19. Juni 2010 (englisch).
  3. Dnepr rocket lifts off with satellites for France, Sweden. Spaceflight Now, 15. Juni 2010, abgerufen am 20. Juni 2010 (englisch).
  4. FliegerRevue Januar 2011, S.43-44, Tanz im All mit Mango und Tango
  5. The German Space Operations Center takes over operation of the Swedish PRISMA satellite mission. DLR, 15. März 2011, abgerufen am 6. Februar 2012 (englisch).