Prix mondial Cino Del Duca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Prix mondial Cino Del Duca (Internationaler Preis Cino Del Duca) ist eine bedeutende literarische Auszeichnung, die 1969 von Simone Del Duca (1912–2004) in Frankreich ins Leben gerufen wurde. Der Preis ist nach ihrem verstorbenen Mann benannt, dem Verlagsmagnaten Cino Del Duca (1899–1967). Der Prix mondial Cino Del Duca honoriert Schriftsteller, deren literarische oder wissenschaftliche Werke dazu beitragen, Botschaften des modernen Humanismus zu verbreiten. Das Preisgeld beträgt 300.000 Euro.[1]

Verantwortlich für die Vergabe des Prix mondial Cino Del Luca ist die 1975 von Simone Del Duca gegründete Simone-und-Cino-Del-Duca-Stiftung, die sich verschiedenen philanthropischen Anliegen widmet. Nach ihrem Tod 2004 wurde die Stiftung unter die Schirmherrschaft des Institut de France gestellt.[2]

Preisträger[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Patrick Modiano va recevoir un prix de 300000 euros - AFP. 2010. Abgerufen am 31. Januar 2011. (frz.)
  2. Fondation Simone et Cino del Duca. Abgerufen am 31. Januar 2011. (frz.)