Procynosuchus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Procynosuchus
Lebendrekonstruktion von Procynosuchus delaharpeae aus dem Oberperm von Südafrika

Lebendrekonstruktion von Procynosuchus delaharpeae aus dem Oberperm von Südafrika

Zeitliches Auftreten
Mittel- bis Oberperm
270 bis 251 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Amnioten (Amniota)
Synapsiden (Synapsida)
Therapsiden (Therapsida)
Cynodontia
Procynosuchidae
Procynosuchus
Wissenschaftlicher Name
Procynosuchus
Broom, 1937

Procynosuchus (gr. „Vor-Hundekrokodil“) ist eine Gattung ursprünglicher Therapsiden innerhalb der Cynodontia. Fossilien dieses „säugetierähnlichen Reptils“ wurden im Mittel- und Oberperm (270 bis 251 mya) in Südafrika, Sambia und in der nordhessischen Korbacher Spalte („Korbacher Dackel“) gefunden.

140307-procynosuchus

Procynosuchus war etwa 60 Zentimeter lang und wies im Gegensatz zu anderen Therapsiden Anpassungen an ein Leben im Wasser auf, insbesondere einen außergewöhnlich beweglichen Hinterkörper mit seitlich abgeplattetem Schwanz, der wahrscheinlich ein Schwimmen ähnlich dem von Krokodilen oder Ottern erlaubte. Es wird daher angenommen, dass Procynosuchus ähnlich wie diese Tiere semi-aquatisch lebte und sich von Fischen oder anderen Wassertieren ernährte.

Quellen[Bearbeiten]

  • Douglas Palmer: Dinosaurier & Prähistorische Tiere - Eine illustrierte Enzyklopädie Könemann, Köln 2000. ISBN 3829061137.
  • T.S.Kemp: The Primitive Cynodont Procynosuchus: Structure, Function and Evolution of the Postcranial Skeleton Philosophical Transactions of the Royal Society of London. Series B, Biological Sciences, Vol. 288, No. 1027. (Jan. 7, 1980), pp. 217-258.

Weblinks[Bearbeiten]