Professor Molchanov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Professor Molchanov
Профессор Молчанов
Professor Molchanov in Barentsburg

Professor Molchanov in Barentsburg

p1
Schiffsdaten
Flagge RusslandRussland Russland
Schiffstyp Forschungsschiff
Klasse Akademik-Schuleykin-Klasse
Heimathafen Murmansk, Russland
Eigner Oceanwide Expeditions
Bauwerft Valmetin Oy Laivateollisuus Ab, Turku
Baunummer 344 [1]
Stapellauf 28. Dezember 1982
Indienststellung 28. Dezember 1982
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
69,70 m (Lüa)
Breite 12,80 m
Tiefgang max. 4,50 m
Verdrängung 1753 tn.l.[2]
 
Besatzung 32 Mann
Maschine
Maschine dieselmechanisch
2x Dieselmotor (Sudovye Dizeli 6ChRN 36/45), je 1.147 kW [1]
Maschinen-
leistung
2.294 kW (3.119 PS)
Geschwindigkeit max. 10 kn (19 km/h)
Propeller 2
Sonstiges
Klassifizierungen

Russian Maritime Register of Shipping [1]

Registrier-
nummern

IMO-Nr.: 8010348

Die Professor Molchanov (russisch Профессор Молчанов) ist ein nach dem sowjetischen Meteorologen Pawel Moltschanow benanntes eisverstärktes (Eisklasse UL/1A Super) Forschungs- und Kreuzfahrtschiff der Akademik-Schuleykin-Klasse.[3][4]

Professor Molchanov

Der Auftraggeber des Ende 1982 in einer finnischen Werft vom Stapel gelaufenen Forschungsschiffes der Akademik-Schuleykin-Klasse war die Sowjetunion, an die es nach Fertigstellung ausgeliefert wurde.[5]

Bis zum Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 wurde das Schiff als Forschungsschiff für Arktis- und ozeanologische Forschung genutzt. Es unternahm 34 Fahrten, darunter drei weltweite hydrologische Forschungsfahrten.

Der neue Eigner baute das Schiff zu einem Kreuzfahrtschiff für Fahrten im hohen Norden um. Heimathafen des knapp 70 m langen Schiffes ist die nordrussische Stadt Murmansk.

Das Schwesterschiff der Professor Molchanov, die Akademik Shokalskiy, errang im Dezember 2013 Bekanntheit, nachdem sie auf einer Antarktistour im Eis steckenblieb und die Passagiere gerettet werden mussten. Weitere Schwesterschiffe der Professor Molchanov sind: Akademik Schuleykin,[6] Professor Multanovskiy, Arnold Veimer, Akademik Gamburtsyev, Geolog Dmitriy Nalivkin, Professor Polshkov, Akademik Golitsyn und Professor Khromov.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Professor Molchanov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Russisches Schiffsregister zuletzt abgerufen am 13. Dezember 2013 (russisch)
  2. m/v Professor Molchanov (englisch) Oceanwide Expeditions. Archiviert vom Original am 29. Juli 2009. Abgerufen am 12. Juni 2011.
  3. "Профессор Молчанов" отправляется на остров Врангеля (russisch) In: korabel.ru. 5. August 2011. Abgerufen am 12. Dezember 2013.
  4. List of global ocean RV cruises 1964-1999 (englisch) In: Russian National Oceanographic Data Centre (NODC). Abgerufen am 12. Dezember 2013. (Seite nicht mehr abrufbar; Suche im Webarchiv)[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.meteo.ru
  5. Professor Molchanov (englisch) Adventure Associates. Archiviert vom Original am 7. Februar 2012. Abgerufen am 12. Juni 2011.
  6. Russian Maritime Register of Shipping: Technische und administrative Daten der Polar Pioneer. Abgerufen am 10. Oktober 2011.