Profilnase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tragflächenunterseite und -vorderkante (Profilnase)
Profilnase (rot markiert) - am umströmten NACA-Profil 0012

Als Profilnase (engl. leading edge) bezeichnet man in der Aerodynamik die vordere, der anströmenden Luft zugewandte Kante eines aerodynamischen Flügelprofils (z. B. Tragflächenprofil, Rotorblattprofil). Andere häufig verwendete Bezeichnungen sind Nasenkante, Vorderkante oder Eintrittskante. Das Gegenteil davon ist die Hinterkante (engl. trailing edge).

Die meisten Profilnasen haben im Profil eine rundliche oder ellipsenähnliche Form um einen großen Anstellwinkelbereich abzudecken. Bei sehr langsam fliegenden Modellen (Saalflug) werden jedoch auch scharfe Flügelnasen verwendet um eine stabile (turbulente) Umströmung des Flügels zu erreichen. Relativ scharfe Eintrittskanten (Profilnasen) haben auch Überschallflugzeuge.

Die Flügelnase kann auch als Vorflügel zur Auftriebshilfe konstruiert sein.

Siehe auch[Bearbeiten]