Profundulus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profundulus
Profundulus guatemalensis

Profundulus guatemalensis

Systematik
Ovalentaria
Überordnung: Ährenfischverwandte (Atherinomorphae)
Ordnung: Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes)
Unterordnung: Cyprinodontoidei
Familie: Profundulidae
Gattung: Profundulus
Wissenschaftlicher Name der Familie
Profundulidae
(Hoedeman & Bronner, 1951)
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Profundulus
(Hubbs, 1924)

Profundulus (Latein: profundus = tief) ist eine Gattung von Süßwasserfischen aus der Ordnung der Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes). Sie kommen in Bächen und Flüssen auf der atlantischen und pazifischen Seite Mittelamerikas in Mexiko, Guatemala und Honduras vor.

Merkmale[Bearbeiten]

Profundulus-Arten haben einen gedrungenen Körper und werden 7,5 bis 11,5 Zentimeter lang. Rücken- und Afterflosse sind klein, abgerundet und stehen weit hinten einander symmetrisch gegenüber. Die Rückenflosse wird von zehn bis 16 Flossenstrahlen gestützt. Außerdem hat die Rückenflosse ein bis drei weitere nur noch rudimentäre Flossenstrahlen. Beim Männchen ist die Rückenflosse stärker entwickelt, bei den Weibchen die Afterflosse. Außerdem werden die Weibchen größer und sind kräftiger. Die Schwanzflosse ist kurz und kräftig und an der Basis von kleinen Schuppen bedeckt. Entlang des Seitenlinienorgans befinden sich 31 bis 39 Schuppen. Die Befruchtung ist extern.

Systematik[Bearbeiten]

Die Arten der Gattung wurden zeitweise zu den Gattungen Adinia oder Fundulus gestellt. Später wurde eine Gattung innerhalb der Familie Fundulidae gebildet. Heute werden sie die monotypische Familie Profundulidae gestellt. Profundulus gilt als Schwestergruppe der Hochlandkärpflinge (Goodeidae).

Arten[Bearbeiten]

Es gibt sechs Arten :

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Profundulus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien