Promachos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Promachos (griechisch „Vorkämpfer“) war in der griechischen Mythologie ein Beiname für als „Vorkämpfer“ betrachtete Götter und Heroen, später auch der Eigenname von mythischen Gestalten und historischen Personen:

  • Promachos, Beiname des Hermes in der böotischen Stadt Tanagra
  • Promachos, Beiname des Herakles in der böotischen Stadt Theben
  • Athena Promachos, Beiname der Athene
  • Promachos, ein Sohn des Herakles und der sikanischen Königstochter Psophis sowie Zwillingsbruder des Echephron
  • Promachos, ein Sohn des Parthenopaios und laut manchen Quellen einer der Epigonen
  • Promachos, ein Sohn des Alegenor, aus Böotien stammend, starb durch die Hand des Troers Akamas
  • Promachos, ein Sohn des Aison und jüngerer Bruder des Iason, wurde als Kind von seinem Onkel Pelias getötet
  • Promachos, ein einfacher Soldat Alexanders des Großen; gewann 324 v. Chr. in Susa einen Trinkwettbewerb, starb an dem zu hohen Alkoholkonsum
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.