Protestantismus in Laos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Protestanten in Laos)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Protestanten in Laos sind eine kleine christliche Minderheit.

Anzahl[Bearbeiten]

Zusammen mit den römischen Katholiken stellen sie ungefähr 2 % der Bevölkerung. Mit etwa 300 Gemeinden ist der Protestantismus im letzten Jahrzehnt schnell gewachsen. Kirchenfunktionäre geben die Zahl der Gläubigen mit circa 60.000 an. Die beiden größten Glaubensgemeinschaften bilden die Lao Evangelical Church (LEC), die seit Beginn des 20. Jahrhunderts besteht und 2003 nach Angaben der Regierung 28 045 Mitglieder in 221 Gemeinden hatte, sowie die Siebenten-Tags-Adventisten, die derzeit in Laos 115 Mitglieder zählen und in 4 Provinzen tätig sind.

Denominationen[Bearbeiten]

Protestantische Glaubensgemeinschaften müssen sich der Lao Evangelical Church oder den Siebenten-Tags-Adventisten anschließen, um in Laos tätig sein zu dürfen. Die LEC ist bezüglich Finanzen und Aufbau unabhängig von Organisationen außerhalb von Laos. Ihr Präsident ist Dr. Kamphone Kounthapanya. Die Zahl der Kirchenmitglieder zeigt eine steigende Tendenz, jedes Jahr entstehen weitere Gemeinden. Die LEC verfügte 2003 über 375 Religionslehrer, was bei der zunehmenden Anzahl von Gläubigen und Gemeinden jedoch nicht genügt.

In der Hauptstadt Vientiane bestehen zwei evangelische Kirchengemeinden: Im Chinesenviertel in der Haiphong Road sowie im Westteil der Stadt in der Luang Prabang Road.