Protestantischer Bund von Frankreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Fédération protestante de France (FPF), wörtlich: der Protestantische Bund von Frankreich wurde am 25. Oktober 1905, in dem Jahr, in dem die strikte Trennung von Kirche und Staat erfolgte, gegründet. Sie umfasst die wichtigsten protestantischen Konfessionen Frankreichs: die Lutheraner, die Reformierten, die Evangelikalen und die Pfingstler. Der Sitz des Kirchenbundes ist Paris, Vorsitzender ist seit 2007 Pfarrer Claude Baty.

Kirchen[Bearbeiten]

Der Bund umfasst 22 Mitgliedskirchen oder Kirchenunionen, die insgesamt etwa 500 Vereinigungen, Institutionen und Bewegungen repräsentieren. Die Mitgliedskirchen der FPF umfassen insgesamt etwa 1400 Pfarrstellen mit 1650 Pastoren (darunter 200 Frauen) und etwa 800 000 Kirchenmitglieder (Daten aus dem Jahr 2008). Vereinfacht kann man sagen, dass die im Evangelischen Bund vertretenen Kirchen etwa 2,1 % der Bevölkerung Frankreichs repräsentieren. Etwa ein Drittel der französischen Protestanten gehört der Reformierten Kirche von Frankreich an, ein weiteres Drittel der Union Protestantischer Kirchen von Elsass und Lothringen und ein weiteres Drittel anderen evangelischen Mitgliedskirchen.

Die folgenden Kirchen sind in dem Bund vertreten:

  • Église protestante de la Confession d'Augsbourg d'Alsace et de Lorraine (EPCAAL) = Protestantische Kirche Augsburgischen Bekenntnisses von Elsass und Lothringen
  • Église évangélique luthérienne de France (EELF) = Evangelisch-Lutherische Kirche von Frankreich
  • Église réformée de France (ERF) = Reformierte Kirche von Frankreich
  • Église protestante réformée d'Alsace et de Lorraine (EPRAL) = Reformierte Kirche von Elsass und Lothringen
  • Union nationale des Églises réformées évangéliques indépendantes de France (EREI) = Vereinigung unabhängiger evangelisch-reformierter Kirchen von Frankreich
  • Fédération des Églises évangéliques baptistes de France (FEEBF) = Vereinigung der Baptistischen Kirchen von Frankreich
  • Mission populaire évangélique de France (MPEF) = Evangelische Volksmission von Frankreich
  • Union des Églises évangéliques libres (UEEL) = Vereinigung evangelischer Freikirchen
  • Armée du Salut (AdS) = Heilsarmee
  • Église protestante malgache en France (FPMA) = Madagassische evangelische Kirche in Frankreich
  • Communauté des Églises d'expressions africaines en France (CEAF) = Gemeinschaft afrikanischer evangelischer Kirchen in Frankreich
  • Église apostolique (EA) = Apostolische Kirche
  • Église de Dieu de France = Kirche Gottes in Frankreich
  • Mission évangélique des Tziganes de France (METF) – Evangelische Mission der Roma in Frankreich
  • Union des Églises évangéliques de Réveil (UEER)
  • Union d'Églises chrétiennes évangéliques
  • Église évangélique de Rochefort
  • Union des Églises évangéliques du Nazaréen (UEEN)
  • Communion des Églises de l’espace francophone (CEEF) – Kommunion französischsprachiger Kirchen
  • Communion d’Églises protestantes évangéliques (CÉPÉE)
  • Union des Églises protestantes Foursquare-France
  • Union d’assemblées protestantes en mission (UAPM)
  • Union des Fédérations adventistes de France – Vereinigung der Adventisten von Frankreich

Aufgaben[Bearbeiten]

Hauptaufgabe des Bundes ist die Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls und der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Kirchen und kirchlichen Institutionen sowie die Abstimmung gemeinsamer Aktionen einschließlich der Ökumene mit nicht-protestantischen christlichen Kirchen.

Weblinks[Bearbeiten]