Protoxerini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Protoxerini
Sonnenhörnchen (Heliosciurus sp.)

Sonnenhörnchen (Heliosciurus sp.)

Systematik
Überordnung: Euarchontoglires
Ordnung: Nagetiere (Rodentia)
Unterordnung: Hörnchenverwandte (Sciuromorpha)
Familie: Hörnchen (Sciuridae)
Unterfamilie: Erdhörnchen (Xerinae)
Tribus: Protoxerini
Wissenschaftlicher Name
Protoxerini
Moore, 1959

Die Protoxerini sind eine Tribus der Hörnchen (Sciuridae). Sie umfassen sechs Gattungen mit rund 30 Arten, die allesamt in Afrika südlich der Sahara beheimatet sind.

Diese Tiere leben in Wäldern. Neben ausgesprochen baumbewohnenden Arten gibt es auch solche, die vorwiegend am Boden leben. Die meisten Arten sind verhältnismäßig unbekannt und wenig erforscht.

Es werden folgende Gattungen unterschieden:

Die ersten drei Gattungen bilden die Gruppe der Protoxerina, während die letzten drei die Gruppe der Funisciurina bilden. Die Funisciurina wurden früher als eng verwandt mit den asiatischen Gestreiften Palmenhörnchen (Funambulus) betrachtet und als Tribus Funambulini zusammengefasst, die Gestreiften Palmenhörnchen werden jedoch mittlerweile zu den Schönhörnchen, einer anderen Hörnchengruppe, gezählt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael D. Carleton, Guy G. Musser: Order Rodentia. In: Don E. Wilson, DeeAnn M. Reeder (Hrsg.): Mammal Species of the World. A taxonomic and geographic Reference. 2 Bände. 3. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD 2005, ISBN 0-8018-8221-4, S. 745–1600.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Protoxerini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien