Provinz Bernardino Bilbao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Provinz Bernardino Bilbao
Lage
Basisdaten
Staat Bolivien
Departamento Potosí
Sitz Arampampa
Fläche 640 km²
Einwohner 10.224 (2012)
Dichte 16 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 BO-P

-17.983333333333-66.05Koordinaten: 17° 59′ S, 66° 3′ W

Bernardino Bilbao (auch: General Bernardino Bilbao) ist eine Provinz im Departamento Potosí im Hochland des südamerikanischen Anden-Staates Bolivien. Sie trägt ihren Namen nach dem General und Politiker Bernardino Bilbao Rioja.

Lage[Bearbeiten]

Die Provinz Bernardino Bilbao ist eine von sechzehn Provinzen im Departamento Potosí. Sie grenzt im Norden an das Departamento Cochabamba, im Südwesten an die Provinz Alonso de Ibáñez, im Süden an die Provinz Charcas.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl der Provinz Bernardino Bilbao hat sich in den vergangenen beiden Jahrzehnten nur unwesentlich verändert:

  • 1992: 10.045 Einwohner (Volkszählung)[1]
  • 2001: 10.623 Einwohner (Volkszählung)[2]
  • 2012: 10.224 Einwohner (Volkszählung)[3]

Hauptstadt der Provinz ist Arampampa mit 659 Einwohnern (Volkszählung 2012).

Gliederung[Bearbeiten]

Die Provinz unterteilt sich in die zwei Municipios:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Instituto Nacional de Estadística Bolivia (INE) 1992
  2. Instituto Nacional de Estadística Bolivia (INE) 2001
  3. GEOHive nach: Instituto Nacional de Estadística Bolivia (INE) 2013

Weblinks[Bearbeiten]