Provinz Bocas del Toro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bocas del Toro
Coasta Rica Kolumbien Provinz Bocas del Toro Ngöbe-Buglé Provinz Chiriquí Provinz Veraguas Provinz Los Santos Provinz Herrera Provinz Coclé Provinz Colón Guna Yala Kuna de Wargandí Emberá-Wounaan (Territorium) Emberá-Wounaan (Territorium) Kuna de Madugandí Provinz Darién Provinz PanamáBocas del Toro in Panama.svg
Über dieses Bild
Lage von Bocas del Toro in Panamá
Daten
Hauptstadt Bocas del Toro
Einwohnerzahl 98.000
Fläche 4.601 km²
Bevölkerungsdichte 21 Ew./km²
Gliederung 3
ISO 3166-2 PA-1
Bocas del Toro house 3.jpg
Ein typisches Stelzenhaus in den Bocas
Bocas del Toro Archipelago map.png
Archipel von Bocas del Toro

Bocas del Toro (zu Deutsch: Münder des Stieres) ist eine Provinz im Nordwesten Panamas und umfasst neben dem Festland sechs größere (Colón-Insel, Bastimentos, Isla de Solarte, Cayos Zapatilla, Cristobal, Popa) und zahlreiche kleine Inseln.

Bezirke[Bearbeiten]

Die Provinz Bocas del Toro ist wiederum in drei Bezirke (distritos) eingeteilt:

  • Bocas del Toro (Bocas del Toro, Provinz- und Bezirkshauptstadt), besteht aus: Hauptstadt, Bastimentos, Cauchero, Punta Laurel and Tierra Oscura. Dieser Bezirk ist 430 km² groß und wurde 1855 in dieser Form festgelegt.
  • Changuinola (Changuinola, Bezirkshauptstadt), besteht aus: Hauptstadt, Almirante, Guabito, Teribe, Valle del Risco, El Empalme and Las Tablas. Die Größe dieses Bezirks beträgt 208 km², er wurde 1903 gegründet.
  • Chiriquí Grande (Chiriquí Grande, Bezirkshauptstadt), besteht aus: Hauptstadt, Miramar, Punte Peña, Punta Robalo and Rambala. Die Größe beträgt 4005 km², 1970 gegründet.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1502 erkundete Christoph Kolumbus diese Gegend. In Zeiten Großkolumbiens wurde das Gebiet namens Bocas del Toro im Jahre 1834 gegründet. 1850 wurden die Bocas del Toro mit der Provinz Chiriquí zusammengelegt, später wieder getrennt und der Provinz Colón zugeführt. Am 16. November 1903 wurde auch diese Verbindung wieder annulliert und die Bocas del Toro wurden eine eigene Provinz. 1941 wurde diese dann in zwei Bezirke eingeteilt, Bocas del Toro und Crimamola. Vier Jahre später wurde auch dies wieder rückgängig gemacht und es gab wieder nur eine Provinz. 1970 wurde der Bezirk Bocas del Toro in Changuinola umbenannt, der Bezirk Bastimentos fiel weg und drei neue kamen dazu und machten es zu dem, was es heute ist. Die Größe der Bezirke änderte sich 1997, als das Reservat Ngöbe-Buglé festgelegt wurde.

Tourismus[Bearbeiten]

Unter Touristen sind die Bocas neben Panama-Stadt eines der beliebtesten Ziele - auf Grund des karibischen Flairs, der malerischen Umgebung und der leichten Erreichbarkeit von Costa Ricas Grenzübergang Sixaola aus.

Die Inseln bieten zahlreiche Unterkünfte, vor allem in der Provinzhauptstadt Bocas del Toro ist der Tourismus die bei weitem größte Einnahmequelle geworden. Surfen, Schnorcheln, Tauchen und Boottrips gehören zu den Hauptaktivitäten in dieser artenreichen Region.

Umwelt[Bearbeiten]

Der Meeres-Nationalpark Insel Bastimentos ist ein Nationalpark, der große Teile der Insel Bastimentos, viele kleinere Inseln und zum größten Teil Meeresgebiete miteinschließt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bocas del Toro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien