Provinz Bokeo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Grund für den Baustein
Bokeo
Hauptstadt: Ban Houayxay
Fläche: 6.196 km²
Einwohner: 149.700 (2004)
Einwohner pro km²: 24 pro km²
Karte
China Myanmar Vietnam Kambodscha Thailand Phongsali Luang Namtha Bokeo Oudomxay Sayaburi Luang Prabang Houaphan Provinz Vientiane Präfektur Vientiane Xieng Khouang Bolikhamsai Khammuan Savannakhet Salavan Sekong Attapeu ChampasakKarte von Laos
Über dieses Bild

Bokeo (Lao ແຂວງບໍ່ແກ້ວ) ist eine Provinz im Nordwesten von Laos im Goldenen Dreieck. Sie grenzt an Thailand und Myanmar.

Die Hauptstadt heißt Ban Houayxay, sie liegt direkt am Mekong.

Die Provinz entstand 1983 durch Ausgliederung aus der Provinz Luang Namtha. Im Jahr 1992 wurden die Distrikte Paktha und Pha Oudom von der Provinz Oudomxay abgetrennt und an Bokeo überwiesen. [1]

Der Name bokeo bedeutet Edelsteinmine und weist auf die reichen Vorkommen an Edel- und Schmucksteinen in der Gegend hin.

Verwaltungseinheiten[Bearbeiten]

Die Provinz besteht aus den folgenden Distrikten:

Code Distrikt Lao
0501 Ban Houayxay ຫ້ວຍຊາຍ
0502 Tonpheung ຕົ້ນເຜິ້ງ
0503 Meung ເມິງ
0504 Pha Oudom ຜາອຸດົມ
0506 Nam nhu develop Area ເຂດພິເສດນ້ຳຍູ້
Donesao - eine Mekong Insel unweit vom Goldenen Dreieck

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christensen, Karen: Encyclopedia of modern Asia, 1, ISBN 0684312425.