Provinz Holguín

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holguín
Cayman Islands Bahamas Isla de la Juventud Provinz Artemisa Provinz Pinar del Río Havanna Provinz Mayabeque Provinz Matanzas Provinz Villa Clara Provinz Cienfuegos Provinz Sancti Spíritus Provinz Ciego de Ávila Provinz Camagüey Provinz Las Tunas Provinz Granma Provinz Holguín Provinz Santiago de Cuba Provinz GuantánamoKarte
Über dieses Bild
Hauptstadt Holguín
Fläche 9.215,72 km² [1]
Einwohner 1.035.072 (2012)[1]
Bevölkerungsdichte 112,3 EW/km² [1]
ISO-Code CU-11

Holguín ist eine Provinz im Nordosten Kubas. Ihre Hauptstadt ist die gleichnamige Stadt Holguín. Bis zur Verwaltungsreform im Jahr 1976 war sie Teil der deutlich größeren Provinz Oriente. Die Zucker- und Kaffeeproduktion sowie Bergbau sind die wirtschaftlich bedeutendsten Industriezweige der Provinz.

Geografie[Bearbeiten]

Die Provinz Holguín hat eine Gesamtfläche von 9.215,72 km². Im Norden bildet der Atlantik die natürliche Grenze, im Südosten und Süden die Provinzen Guantánamo und Santiago de Cuba. Die Provinzen Granma und Las Tunas schließen sich im Südwesten und Nordwesten an.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 28. Oktober 1492 entdeckte Christoph Kolumbus auf seiner ersten Entdeckungsreise Kuba. Am Ort des heutigen Municipios Rafael Freyre betrat er erstmals kubanischen Boden.[2]

Berühmteste Söhne der Provinz sind die Brüder Fidel und Raúl Castro. Auch Diktator Fulgencio Batista stammt von hier.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Die Provinz Holguín gliedert sich in 14 Municipios. Mit Ausnahme von Calixto García, Frank País und Rafael Freyre sind die Verwaltungssitze in den gleichnamigen Städten beheimatet.

Municipio (Verwaltungssitz) Fläche in km² (2010)[1] Einwohner (2010)[1] Einwohner pro km² (2010)[1]
Antilla (Antilla) 119,70 12.283 102,6
Báguanos (Báguanos) 803,40 52.121 64,9
Banes (Banes) 761,86 79.777 104,7
Cacocum (Cacocum) 662,14 43.135 65,1
Calixto García (Buenaventura) 591,26 54.561 92,3
Cueto (Cueto) 329,04 33.573 102,0
Frank País (Cayo Mambí) 480,08 24.754 51,6
Gibara (Gibara) 619,35 71.225 115,0
Holguín (Holguín) 689,81 344.428 499,3
Mayarí (Mayarí) 1.304,20 102.281 78,4
Moa (Moa) 766,33 75.227 98,2
Rafael Freyre (Santa Lucía) 618,46 52.198 84,4
Sagua de Tánamo (Sagua de Tánamo) 699,97 52.013 71,3
Urbano Noris (Urbano Noris) 770,12 42.093 54,7
Gesamt 9.215,72 1.037.573 112,6

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f http://www.one.cu/aec2010/datos/1.4.xls
  2. http://www.fiks.de/columbus/bordbuch/bordbuch.htm