Provost (Universität)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Provost ist in den USA und in Kanada ein Titel für einen hohen Verwaltungsbeamten an Hochschulen, vergleichbar dem Vice-Chancellor (Präsident) an Universitäten in Großbritannien. Die exakte Rolle des Provost variiert allerdings von Institution zu Institution. An den Universitäten von Cambridge und Oxford in England ist dies der Titel eines der höchsten Verwaltungsbeamten (entsprechend etwa einem Pro-Vice Chancellor) und ist dem dort ebenfalls gebräuchlichen Master gleichgestellt. Er wird im Vereinigten Königreich sowie in Irland auch an Colleges verwendet.

Die Bezeichnung Profos wurde im deutschsprachigen Raum für den Wärter des Karzers an Universitäten verwendet. Der Begriff kam vom niederländischen provoost (aus lateinisch propositus bzw. praepositus ‚Vorgesetzter‘) über das französische prévôté um 1500 ins Deutsche.