Pseudohalogene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pseudohalogene sind ein Spezialfall der Pseudoelemente. Zu den Pseudohalogenen zählt man unter anderem die Gruppen:

–CN, –N3, –OCN, –NCO, –CNO, –SCN, –NCS, –SeCN

Die chemischen Eigenschaften dieser Pseudohalogene ähneln in vielen Gebieten denen der Halogene:

Literatur[Bearbeiten]

  • Qualitative anorganische Analyse, Eberhard Gerdes, 2., korrigierte Auflage, Springer Verlag