Pseudophoxinus handlirschi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pseudophoxinus handlirschi
Systematik
Ordnung: Karpfenartige (Cypriniformes)
Überfamilie: Karpfenfischähnliche (Cyprinoidea)
Familie: Karpfenfische (Cyprinidae)
Unterfamilie: Weißfische (Leuciscinae)
Gattung: Pseudophoxinus
Art: Pseudophoxinus handlirschi
Wissenschaftlicher Name
Pseudophoxinus handlirschi
(Pietschmann, 1933)

Pseudophoxinus handlirschi (türkischer Trivialname: Ciçek) ist eine höchstwahrscheinlich ausgestorbene Fischart aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae). Er war im Eğirdir Gölü (Eğirdir-See) in der Türkei endemisch. Der Artname bezieht sich auf den österreichischen Entomologen und Paläontologen Anton Handlirsch (1865–1935).

Merkmale[Bearbeiten]

Pseudophoxinus handlirschi erreichte eine Gesamtlänge von 8 bis 12 cm. Der Körper war oval, leicht spindelförmig und mit kleinen Schuppen bedeckt. Das kleine Maul war endständig oder leicht aufwärts gerichtet. Der letzte Dornenstrahl der Rückenflosse war nicht gut entwickelt. Der große Kopf erreichte ungefähr 1/4 der Körperlänge ohne Schwanz. Der Augendurchmesser betrug ungefähr 1/6 der Kopflänge. Die Schwanzflosse war leicht gegabelt. Der Rücken war bräunlich oder schwärzlich. Die Flanken waren hellgrau mit einem bläulichen Glanz. Der Bauch war stumpfweiß. Alle Flossen waren dunkelgrau.

Status[Bearbeiten]

Pseudophoxinus handlirschi wird von der IUCN in der Kategorie „ausgestorben“ (extinct) gelistet. Die letzten kommerziellen Fänge fanden zwischen 1958 und 1961 statt, in dieser Zeit wurden 175 Tonnen dieser Art gefischt. Nach einer letzten Sichtung Anfang der 1970er Jahre gab es bei den nächsten Suchen in den 1980er Jahren keine Nachweise mehr. Zwischen 1990 und 2010 wurden mehrere Suchen im Eğirdir Gölü sowie in den Zu- und Abflüssen Kayaağzı, Karaot, Mücevre, Yalvaç, Gelendost und Çayköy durchgeführt, die ebenfalls erfolglos blieben. Als Hauptursache für sein Verschwinden wird die Nachstellung durch den eingeführten Zander (Sander lucioperca) Mitte der 1950er Jahre angenommen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Fahrettin Küçük: Extinct Endemic Fishes of Turkey: Alburnus akili (Gövce) and Pseudophoxinus handlirschi (Kavinne) (Pisces: Cyprinidae). Turkish Journal of Fisheries and Aquatic Sciences 12: 345–347 (2012). ISSN 1303-2712. doi:10.4194/1303-2712-v12_2_21
  • Fahrettin Küçük, Hasan M. Sari, Orhan Demír, İskender Gülle: Review of the ichthyofaunal changes in Lake Eğirdir between 1915 and 2007. Turkish Journal of Zoology 33 (2009) 277–286 doi:10.3906/zoo-0811-16
  • Süleyman Balik: Freshwater fish in Anatolia, Turkey. Biological Conservation Volume 72, Issue 2, 1995, 213–223

Weblinks[Bearbeiten]