Psychotherapeutisches Institut Bergerhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Psychotherapeutisches Institut Bergerhausen in Duisburg
Psychotherapeutisches Institut Burg Bergerhausen in Kerpen

Das Psychotherapeutische Institut Bergerhausen (PIB) wurde im Jahre 1973 in Duisburg von Hans-Werner Gessmann gegründet und führt seinen Namen nach der Wasserburg Bergerhausen in Kerpen bei Köln[1]. Es ist ein Fortbildungsinstitut für Humanistische Psychotherapien sowie Psychologische Assistenzberufe[2] und unterhält eine psychotherapeutische und die älteste schlafmedizische Ambulanz Deutschlands.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach der Gründung eines Pädagogisch-Psychologischen Instituts 1973 in Duisburg arbeitete von 1976 bis 1989 eine stationäre Therapieeinrichtung für weibliche Jugendliche in der Wasserburg Bergerhausen. Seit 1997 befindet sich die Einrichtung in Duisburg-Althomberg.

Das PIB ist eine der ältesten privaten Psychotherapie-Einrichtungen in Deutschland, die im psychosozialen Bereich Fortbildungen durchführt und mit einer psychotherapeutischen Ambulanz sowie dem ersten ambulanten schlafmedizinischen Zentrum Deutschlands eine wichtige Versorgung der Bevölkerung leistet. Das Berufsbild der Psychologisch-Technischen Assistenz konzipierte das PIB bereits in den 70er Jahren, welches in der Folge von der Bundesagentur für Arbeit übernommen wurde.[3]

Seit 1980 wurde in der Abgrenzung zu anderen Formen das Humanistische Psychodrama durch die Publikation einer Schriftenreihe "Humanistisches Psychodrama" [4][5], einem Internationalen Journal [6] und Pionierarbeit bei zahlreichen Lehrfilmen[7] entwickelt.[8][9][10][11] Seit 1998 entwickelt das Schlafmedizinische Zentrum des Instituts mit dem Zungenmuskel-Training (ZMT®) eine alternative Behandlung bei manchen Formen des Schlafapnoe-Syndroms.[12] Im gleichen Jahr übernahm das Institut die Fachklinik für Abhängigkeitserkrankte Landhaus Streithof in Mülheim a.d. Ruhr vom Deutschen Roten Kreuz in seine Trägerschaft.

Kooperationen[Bearbeiten]

Es bestehen Kooperationen mit der Friedrich Schiller Universität Jena[13], der Akademie der Sozialverwaltung Moskaus[14], der Moskauer Staatlichen Psychologisch-Pädagogischen Universität[15] und der Staatlichen Nekrassow-Universität in Kostroma[16] sowie zahlreichen anderen Institutionen. Das Institut ist konstitutionelles Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF)[17] und in vielen anderen nationalen und internationalen Fachverbänden.

Verlag des PIB[Bearbeiten]

Der dem Institut angegliederte Verlag veröffentlicht eine Schriftenreihe zum Humanistischen Psychodrama, erstellt und vertreibt eine Internationale Fachzeitschrift für Humanistisches Psychodrama und produziert für die jeweiligen Fachbereiche Videolehrfilme. An der Weiterentwicklung des Medizinischen Studieneignungstestes ÜTMS ist der Verlag seit 1980 mit Veröffentlichungen maßgeblich beteiligt.

Schriften[Bearbeiten]

  • Übungsaufgaben zum psychologischen Test für das Medizinstudium - Ü-PTM- Serie 1 bis 14, Jungjohann Verlag, Neckarsulm, 1980.
  • Übungslehrbuch zum psychologischen Test für das Studium der Medizin, Zahnmedizin und Tiermedizin. Ü-PTM 14. Jungjohann Verlag, Neckarsulm 1981.
  • Bausteine zur Gruppenpsychotherapie. (Hrsg.). Jungjohann Verlag, Neckarsulm, Band 1 1984, Band 2 1987; Band 3 1990.
  • Übungstest für Medizinische Studiengänge 95/96 im Originalformat. 3. Testrevision, Jungjohann Verlagsgesellschaft, Neckarsulm/Stuttgart 1995.
  • Das Humanistische Psychodrama. Internationale Zeitschrift für Humanistisches Psychodrama, Juni 1995, 1. Jahrgang Heft 1.
  • Das Humanistische Psychodrama. In: Internationale Zeitschrift für Humanistisches Psychodrama. Juni 1995, 1. Jahrgang, Verlag des PIB, Duisburg.
  • Humanistisches Psychodrama. Band I - IV. (Hrsg.). Verlag des PIB, Duisburg ab 1996.
  • Empirische Untersuchung der therapeutischen Wirksamkeit der Doppelmethode im Humanistischen Psychodrama. In: Humanistisches Psychodrama Band 4, (Hrsg.), Verlag des PIB, Duisburg, 1996.
  • Das Zungenmuskel-Training'.' Verlag des Psychotherapeutischen Instituts Bergerhausen, Duisburg, 2001, ISBN 3-928524-43-7.
  • Lehrbuch der Systemtherapie. (Russische Bearbeitung: Elena Oladova). Verlag des PIB, Duisburg 2011.
  • Formen der Psychotherapie - Einführungen. (Russische Bearbeitung: Elena Oladova). Verlag des PIB, Duisburg 2011.
  • Empirischer Beitrag zur Prüfung der Wirksamkeit psychodramatischer Gruppenpsychotherapie bei NeurosepatientInnen (ICD-10: F3, F4) The effects of psychodramatic group psychotherapy with neurosis patients — an empirical contribution (ICD-10: F3, F4) Springer Verlag: Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie Volume 10, Supplement 1, 69-87, DOI: 10.1007/s11620-011-0128-3.

Lehrfilme[Bearbeiten]

  • "Willst Du gesund werden?" - eine Einführung in das Bibliodrama", Verlag des PIB, Duisburg 1994
  • Das Zungenmuskeltraining. Verlag des Psychotherapeutischen Instituts Bergerhausen, Duisburg, 2004
  • Gessmann/Hossbach: Peter Härtling - Trauer und Trost. Erarbeitung eines literarischen Textes mithilfe szenischer Methoden aus dem Humanistischen Psychodrama, Verlag des PIB, Duisburg 2006
  • Opdensteinen: Rainer Maria Rilke - Der Panther. Theaterprojekt der Kölner Nordpark Förderschule Lernen mit Methoden des Humanistischen Psychodramas, Verlag des PIB, Duisburg 2008
  • Methoden des Humanistischen Psychodramas (digitalisierte Neubearbeitung von 1989) - ausgewählte Methoden aus dem Humanistischen Psychodrama: Szenen-Erstinterview, Doppel, Hilfs-Ich, Rollentausch, Soziales Atom, Stegreif-Szenen, Kreative Erwärmungen. Verlag des PIB, Duisburg 2008
  • "Es war kein Sekt mehr da" (digitalisierte Neubearbeitung einer dokumentarischen Aufzeichnung aus dem Jahre 1989 von der Behandlung einer Arbeitsstörung mit Hilfe des Humanistischen Psychodramas). Verlag des PIB, 2008
  • Romeik: Psalm 23 - Er ist mein Hirte. Humanistisches Psychodrama mit biblischem Text, Verlag des PIB, Duisburg, 2009
  • Gessmann/Passmann: Der Querk im Lummerland. Humanistisches Psychodrama mit Vorschulkindern. Verlag des PIB, Duisburg 2009
  • Gessmann/Vieten: Humanistisches Psychodrama mit älteren und alten Menschen. Marienkloster 2009. Verlag des PIB, Duisburg 2009
  • Kindheit und Jugend in der NS-Zeit – Dokumentation einer Zeitzeugenbefragung am Städtischen Gymnasium Straelen. Verlag des PIB, Duisburg 2010
  • „Heute koch ich, morgen brau ich …“ - Eine „rührende“ Geschichte. Protagonistenzentriertes Humanistisches Psychodrama über einen Traum. Verlag des PIB, Duisburg 2011
  • Methoden der Systemischen Therapie 1: Der Einsatz des Familienbrettes in verschiedenen systemtherapeutischen Schulen. Verlag des PIB, Duisburg 2011
  • Kinderpsychodramatherapie. Dokumentation über den Beginn der Therapieform. Verlag des PIB, Duisburg 2011

Förderkreis[Bearbeiten]

Der Förderkreis für Psychosoziale Versorgung e. V. wurde 1990 gegründet. Aufgabe und Zweck des Vereins ist die finanzielle Unterstützung bedürftiger Patienten. Der Verein unterstützt durch Spenden und Personal ebenfalls die Arbeit von therapeutischen Einrichtungen, Beratungsstellen sowie von Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für Berater und Therapeuten. Unter dem Dach des Förderkreises hat sich die Selbsthilfegruppe "Schlafapnoe - Atemstillstand - Duisburg" angeschlossen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Meynen, Henriette / Oberkreisdirektor des Erftkreises: Wasserburgen, Schlösser und Landsitze im Erftkreis, Rheinland Verlag Köln 1980, 96
  2. http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/berufId.do?_pgnt_act=goToAnyPage&_pgnt_pn=0&_pgnt_id=resultShort&status=A01
  3. Psychologisch-technische/r Assistent/in - http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/resultList.do?resultListItemsValues=15483_8991&duration=&suchweg=begriff&searchString=%27+Psychologisch-Technische+Assistenz*+%27&doNext=forwardToResultShort
  4. Benesch, Hellmuth: Enzyklopädisches Wörterbuch Klinische Psychologie und Psychotherapie, Beltz - PsychologischeVerlagsUnion 1995, 303
  5. Grubitzsch, Siegfried / Weber, Klaus (Hg.): Psychologische Grundbegriffe Ein Handbuch. rowohlts enzyklopädie rororo 1998, S. 451-452
  6. International Journal of Humanistic Psychodrama, Publishing Company of the Psychotherapeutic Institute Bergerhausen, Duisburg - Germany
  7. Buer, Ferdinand: Jahrbuch für Psychodrama, psychosoziale Praxis & Gesellschaftspolitik, Opladen 1992, S. 252-254
  8. Die Soziometrische Wahl im Humanistischen Psychodrama - http://v.youku.com/v_show/id_XNDc2NjAyNDE2.html
  9. Humanistic Psychodrama. International Journal of Humanistic Psychodrama. Publishing Company of the Psychotherapeutic Institute Bergerhausen, Duisburg - Germany, 2011
  10. Введение в гуманистическую психодраму: зффективиюй метод развития культуры диалога. Диалог культур - культура диалога: материалы международной науч.-практич. конф.- Кострома, 1-7 сентября 2008 г. отв. ред. Л. Н. Ваулина. Кострома: КГУ им. Н. А. Некрасова 2008. - 282 с. ISBN 978-5-7591-0916-7
  11. Эдипов комплекс в гуманистической психодраме в межкультурном аспекте. Диалог культур - культура диалога: материалы международной науч.-практич. конф.- Кострома, 5-11 сентября 2012 г. под ред. Л. Н. Ваулиной. Кострома; Дармштадт; Минск; Познань; Ванадзор: КГУ им. Н. А. Некрасова 2012. - с. 95-99 ISBN 978-5-7591-1298-3
  12. Gessmann, H.-W.: Das Zungenmuskel-Training (ZMT®) bei nCPAP-Patienten mit obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom. Verlag des PIB, Okt. 2001
  13. Friedrich Schiller Universität Jena - http://www.uni-jena.de/zpp_weiterbildung.html
  14. Akademie der Sozialverwaltung Moskaus - http://www.asou-mo.ru/cooperation.shtml
  15. http://мгппу.рф/
  16. Staatliche Nekrassow Universität Kostroma - http://ksu.edu.ru/index.php?option=com_content&task=view&id=47&Itemid=55
  17. Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie(DGSF) - http://www.dgsf.org/

51.453976.71578Koordinaten: 51° 27′ 14″ N, 6° 42′ 57″ O