Pterocarpus santalinoides

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pterocarpus santalinoides
Infloreszenzen von Pterocarpus santalinoides

Infloreszenzen von Pterocarpus santalinoides

Systematik
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Schmetterlingsblütler (Faboideae)
Tribus: Dalbergieae
Gattung: Pterocarpus
Art: Pterocarpus santalinoides
Wissenschaftlicher Name
Pterocarpus santalinoides
DC.

Pterocarpus santalinoides ist eine Pflanzenart aus der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Faboideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae).

Beschreibung[Bearbeiten]

Bei Pterocarpus santalinoides handelt es sich um einen Baum, der Wuchshöhen von bis zu 15 Meter und Stammdurchmesser von bis zu 50 cm erreicht. Die grau-braune Rinde ist im Anschnitt rot. Die wechselständigen Laubblätter sind unpaarig gefiedert, unbehaart und bis zu 25 cm lang.

Die achselständigen, traubigen Blütenstände sind bis zu 20 cm lang. Die zygomorphen Blüten sind leuchtend gelb bis orangefarben. Die eiförmigen bis kreisrunden Hülsenfrüchte sind flach, warzig und am Rand geflügelt. Sie enthalten nur einen einzigen Samen. [1]

Verbreitung und Gefährdung[Bearbeiten]

Pterocarpus santalinoides ist auf sandigen oder feuchten Böden entlang von Flussläufen der Sudan- und Guineazone im tropischen Afrika, aber auch im tropischen Amerika verbreitet.

Sie ist in der Roten Liste der IUCN als „Least Concern“ (LC) = „nicht gefährdet“ bewertet.[2]

Einzelreferenzen[Bearbeiten]

  1. M. Arbonnier: Arbres, arbustes et lianes des zones sèches d'Afrique de l'Ouest, 2002. CIRAD, MNHN, ISBN 2-85653-546-1
  2. IUCN Red List of Threatened Species. 2006. Pterocarpus santalinoides.

Weblinks[Bearbeiten]