Ptolemais in Phoenicia (Titularbistum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ptolemais in Phoenicia (ital.: Tolemaide di Fenicia) ist ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche.

Es geht zurück auf einen untergegangenen Bischofssitz in der antiken Stadt Akkon (zeitweilig Ptolemais), die in der römischen Provinz Syria Phoenice bzw. in der Spätantike Phoenice im heutigen Israel lag. Der Bischofssitz war der Kirchenprovinz Tyrus zugeordnet.

Titularbischöfe von Ptolemais in Phoenicia
Nr. Name Amt von bis
1 Charles Louis Hugo OPraem Abt von Étival (Frankreich) 15. Dezember 1728 2. August 1739
2 Luiz de Castro Pereira CSJ Prälat von Cuiabá (Brasilien) 29. Oktober 1804 1. August 1822
3 Maciej Paweł Możdżeniewski Weihbischof in Łuck (Russisches Reich) 10. Juli 1815 2. April 1819
4 Ferdinand Maria Chotek von Chotkow Weihbischof in Olmütz (Kaisertum Österreich) 14. April 1817 30. September 1831
5 François-René Boussen Koadjutorbischof von Gent (Belgien) 17. Dezember 1832 23. Juli 1834
6 Alois Joseph Schrenck von Notzing Weihbischof in Olmütz (Böhmen) 12. Februar 1838 20. Juni 1838
7 Thomas Feeney 27. Juli 1839 11. Januar 1848
8 Giovanni Antonio Balma OMV Apostolischer Vikar von Ava und Pegù (Myanmar) 5. September 1848 27. Oktober 1871
9 Cassien-Léonard de Peretti Weihbischof in Ajaccio (Frankreich) 31. März 1875 22. Februar 1892
10 Lorenzo Passarini
Titularerzbischof pro hac vice
11. Juli 1892 18. April 1901
11 José Marcondes Homem de Melo
Titularerzbischof pro hac vice
Alterzbischof von Belém do Pará (Brasilien) 6. Dezember 1906 9. August 1908
12 Augustin Dontenwill OMI
Titularerzbischof pro hac vice
Generaloberer der Oblaten der Unbefleckten Jungfrau Maria 21. Januar 1909 30. November 1931
13 Louis-Eugène-Arsène Turquetil OMI Apostolischer Vikar von Baie d’Hudson (Kanada) 15. Dezember 1931 14. Juni 1955
14 Edmundo Luís Kunz Weihbischof in Porto Alegre (Brasilien) 1. August 1955 12. September 1988

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]