PubSubHubbub

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

PubSubHubbub (kurz oft auch nur Hubbub oder PuSH) ist ein offenes Protokoll zur Serverkommunikation im Internet. Es erweitert die Atom- und RSS-Protokolle um eine Echtzeit-Komponente und basiert auf sog. WebHooks.[1]

Funktionsweise[Bearbeiten]

Protokoll[Bearbeiten]

Normalerweise fragt ein Feed-Abonnent in regelmäßigen Abständen beim Feed-Server nach Neuigkeiten. Dabei entsteht eine Zeitdifferenz bis zum Anzeigen der Nachricht auf dem Client. Außerdem fällt viel Overhead an, wenn keine neuen Nachrichten vorhanden sind. PubSubHubbub integriert daher einen sogenannten Hub (englisch für Verteilstation) zwischen Server und Client. Bei einer neuen Nachricht werden die Hubs von den Feed-Servern angepingt; die Hubs fragen die neue Nachricht ab und reichen sie direkt via Push an die angeschlossenen Clients weiter.

Das Protokoll ist dezentral ausgelegt. Der Feed-Verbreiter kann den Hub-Server selber betreiben, oder andere, frei verfügbare benutzen.[1]

Aus Nutzersicht[Bearbeiten]

Ein Nutzer abonniert einen Feed wie gewöhnlich. Der Herausgeber des Feeds kann in diesem einen Hub-Server angeben, der anschließend für den Push-Dienst verwendet werden kann.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b PubSubHubbub – Google und das Echtzeitweb, golem.de am 21. August 2009